Vágáshuta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vágáshuta
Wappen von Vágáshuta
Vágáshuta (Ungarn)
Vágáshuta
Vágáshuta
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nordungarn
Komitat: Borsod-Abaúj-Zemplén
Kleingebiet bis 31.12.2012: Sátoraljaújhely
Kreis seit 1.1.2013: Sátoraljaújhely
Koordinaten: 48° 25′ N, 21° 32′ OKoordinaten: 48° 25′ 23″ N, 21° 32′ 19″ O
Höhe: 213 m
Fläche: 2,00 km²
Einwohner: 86 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 47
Postleitzahl: 3992
KSH kódja: 29151
Struktur und Verwaltung (Stand: 2018)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Józsefné Csorba (parteilos)
Postanschrift: Fő u. 16.
3992 Vágáshuta
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Vágáshuta (slowakisch Vágašská Huta) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Sátoraljaújhely im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vágáshuta liegt in Nordungarn, 66 Kilometer nordöstlich des Komitatssitzes Miskolc. Die Nachbargemeinde Kovácsvágás liegt vier Kilometer und die nächstgelegene Stadt Pálháza sechseinhalb Kilometer nordwestlich von Vágáshuta.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holzgeschnitzte Statuen
  • Römisch-katholische Kirche Nagyboldogasszony
  • Slowakisches Heimatmuseum (Szlovák tájház)
Kulturhaus und römisch-katholische Kirche Nagyboldogasszony in Vágáshuta

Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die waldreiche Umgebung der Gemeinde bietet Lebensraum für zum Teil seltene Vogelarten. So finden sich dort Schwarzstorch, Wespenbussard, Östlicher Kaiseradler, Schlangenadler, Schreiadler, Steinadler, Wachtelkönig, Habichtskauz, Uhu, Grauspecht, Mittelspecht und Weißrückenspecht.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist nur über die Nebenstraße Nr. 37127 zu erreichen. Der nächste Bahnhof befindet sich südöstlich in Sátoraljaújhely.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vágáshuta – Településképi Arculati Kézikönyv 2017. Hrsg. von der Gemeindeverwaltung, Vágáshuta 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]