Válber da Silva Costa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Válber Costa
Personalia
Name Válber Silva da Costa
Geburtstag 6. Dezember 1971
Geburtsort Brasilien
Größe 177 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1992 Mogi Mirim EC
1993 Corinthians São Paulo
1994 Yokohama Flügels 18 0(6)
1994–1995 Palmeiras São Paulo 32 (11)
1995 SC Internacional
1996–1997 CR Vasco da Gama 16 0(3)
1997 Yokohama Flügels 13 0(0)
1998 Goiás EC 31 (20)
1998 AA Ponte Preta 5 0(0)
1999 Yokohama F. Marinos 17 0(4)
1999 Ituano FC
2000–2001 Atlético Paranaense
2001–3003 Mogi Mirim EC 7 0(0)
2003 Santa Cruz FC 6 0(0)
2004 Mogi Mirim EC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993 Brasilien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Válber da Silva Costa, kurz Válber, (geboren am 6. Dezember 1971 in São Luís, Brasilien) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,77 Meter große Stürmer begann seine Karriere 1992 beim Verein Mogi Mirim FC, bei welchem er für eine Spielzeit unter Vertrag stand. Bei der Staatsmeisterschaft von São Paulo schoss er im gleichen Jahr 17 Tore und wurde Torschützenkönig. Von 1995 bis 1996 war er beim Verein SE Palmeiras unter Vertrag und spielte mit bekannten Spieler, Rivaldo, Müller und Cafu im gleichen Verein. In den Jahren 1994 bis 2003 stand er bei verschiedenen Vereinen unter Vertrag, 2004 unterzeichnete er einen Vertrag beim Verein Mogi Mirim FC, nachdem Jahr beendete er die Karriere.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]