Väddö

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Die Lage Väddös: eine in das Ålandsmeer in der Ostsee vorgelagerte Insel

Väddö ist eine schwedische Insel und gleichnamiges Kirchspiel bzw. Verwaltungseinheit in der Provinz Stockholms län in der Kommune Norrtälje. Auf ihr liegt z. B. im Süden das durch die Fernsehserie und Familiensage Blutsbande bekannter gewordene Feriengebiet Barnens Ö.

Geografie und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Väddö umfasst das Gebiet einer dem schwedischen Festland etwa auf der Höhe von Uppsala in das Ålandsmeer in der Ostsee vorgelagerten Insel (siehe auch Schären). Es bestehen zwei Straßen- bzw. Brückenverbindungen zum Festland: eine etwa in der Mitte der Insel bei Älmsta, die andere weiter nördlich zwischen der AB 1109 auf dem Festland und der Landstraße 283 auf der Insel. Der Väddö-Kanal bei Älmsta durchtrennt die ehemalige Festlandanbindung. Vom Fährhafen in der am Nordende Väddös gelegenen Gemeinde Grisslehamn aus verkehren Fähren der Reederei Eckerö nach Eckerö auf der finnischen Insel Åland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Väddö – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 60° 0′ N, 18° 50′ O