VR-Baureihe Sm1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sm1 + Eio
VR Sm1 ulkokuva.jpg
Nummerierung: 6001-6050 (Sm1)
6201–6250 (Eio)
Anzahl: 50
Hersteller: Strömberg / Valmet
Baujahr(e): 1969-73
Achsformel: Bo'Bo
(+2'2 Steuerwagen)
Spurweite: 1520 mm
Länge über Puffer: 53250 mm
Drehzapfenabstand: 18800 mm
Fester Radstand: 2700 mm (Drehgestell)
Gesamtradstand: je 21500 mm
Dienstmasse: 94 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Treibraddurchmesser: 920 mm
Laufraddurchmesser: 920 mm (Steuerwagen)
Stromsystem: 25 kV 50 Hz
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 8
Antrieb: elektrisch
Sitzplätze: je 90
Klassen: 2. Klasse

Die Finnische Staatsbahn VR beschaffte sich von 1969 bis 1973 insgesamt 50 elektrische Triebwagen der Baureihe Sm1. Der mechanische Teil stammt von Valmet in Tampere und der elektrische Teil stammt von Strömberg in Pitäjänmäki, Helsinki.

Sie werden im Regionalverkehr und in der S-Bahn Helsinki eingesetzt.

Die Triebwagen verkehren immer mit einem Steuerwagen der Baureihe Eio. Beide Fahrzeuge besitzen je 90 Sitzplätze. Jede Achse des Triebwagens besitzt zwei Motoren. Die maximale Beschleunigung betragt 0.8 m/s².

Durch die fortschreitende Elektrifizierung wurde es notwendig, weitere Triebwagen zu beschaffen. Diese Baureihe Sm2 sieht der Sm1 sehr ähnlich. Die Baureihe Sm1 sollte bis 2010 von den zwischen 1998 und 2005 gelieferten Zügen der Baureihe Sm4 sowie den 2006 bei Stadler bestellten, als Baureihe Sm5 eingestellten Zügen abgelöst werden. Im Jahr 2011 sind die Sm1 jedoch noch zahlreich im täglichen Einsatz unterwegs.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: VR Class Sm1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien