VR Bank Neumünster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Genossenschaftsbanken  VR Bank Neumünster eG
Köster Haus (Fassade) Großflecken 56-64.JPG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Großflecken 56-64
24534 Neumünster
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 212 900 16[1]
BIC GENO DEF1 NMS[1]
Verband Genossenschaftsverband e.V.
Website www.vr-nms.de
Geschäftsdaten 2015[2]
Bilanzsumme 1.198 Mio. Euro
Einlagen 781 Mio. Euro
Kundenkredite 833 Mio. Euro
Mitarbeiter 248
Geschäftsstellen 19
Mitglieder 22.497
Leitung
Vorstand Rainer Bouss
Dirk Dejewski
Aufsichtsrat Jutta Meyer (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die VR Bank Neumünster eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Neumünster.

Das Kreditinstitut beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und gehört mit einer Bilanzsumme von rund 1,2 Mrd. Euro zu den größten Genossenschaftsbanken in Schleswig-Holstein.

Die Zentrale der VR Bank Neumünster eG befindet sich am Großflecken in Neumünster unmittelbar gegenüber dem Rathaus. Dem im Jahr 2011 fertiggestellten Neubau musste das im Jahr 1900 erbaute ehemalige Pfarrius- und Köster-Haus weichen. Die im Neorenaissance-Stil erbaute Fassade konnte erhalten werden und prägt zusammen mit dem Rathaus und der alten Kaiserhof-Fassade, die ebenfalls beim Umbau erhalten werden konnte, das Stadtbild.[3] Heute zählt die VR Bank Neumünster eG mit mehr als 20.000 Mitgliedern und insgesamt 19 Geschäftsstellen in und um Neumünster und Bad Segeberg zu den großen Genossenschaftsbanken in Norddeutschland.

Geschichte der Bank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die VR Bank Neumünster eG, die als Regionalbank in Schleswig-Holstein tätig ist, feierte am 15. August 2003 ihr 100-jähriges Jubiläum. Die Bank wurde von 44 Bürgern aus Neumünster unter der Firmenbezeichnung Gewerbebank e.G.m.b.H. gegründet. Zu den Gründern, die von der genossenschaftlichen Idee der Selbsthilfe überzeugt waren, gehörten Handwerker und Kaufleute. In den folgenden Jahren wuchs der Kundenstamm und so wurde 1925 die Verlegung der Geschäftsräume in das Haus Großflecken 37 nötig. Auf Wunsch des Handels veränderte sich zeitgleich die Firmenbezeichnung in Bank für Handel und Gewerbe e.G.m.b.H..

Im Jahr 1938 beschloss die Generalversammlung, die Bank in Volksbank Neumünster e.G.m.b.H. umzubenennen, um mit diesem auf Hermann Schulze-Delitzsch zurückgehenden Namen die Bedeutung der Volksbank als Kreditinstitut für alle Bevölkerungsschichten hervorzuheben.

1999 erfolgte die Fusion mit der Segeberger Volksbank eG und die Umfirmierung in schlicht Volksbank eG. Das damit erweiterte Geschäftsgebiet erstreckt sich seitdem von Bordesholm über Neumünster und Bad Segeberg bis Kaltenkirchen. Im Jahr 2004 erfolgte die Fusion mit der Raiffeisenbank eG Kleinkummerfeld und die Umfirmierung in Volksbank Raiffeisenbank eG. Im Sprachgebrauch setzte sich jedoch überwiegend die Kurzbezeichnung VR-Bank Neumünster durch. Ein Jahr später, 2005, wurde mit der Übernahme der Raiffeisenbank eG Wasbek die bislang letzte Fusion durchgeführt.

Mitte 2011 wurde die Firmierung schließlich in VR Bank Neumünster eG geändert und damit wieder ein ortsbezogener Name angenommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Daten zum 31. Dezember 2015
  3. VR Bank, Richtfest Neubau Abgerufen am 15. April 2013

Koordinaten: 54° 4′ 11″ N, 9° 59′ 17″ O