Val-Maravel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Val-Maravel
Val-Maravel (Frankreich)
Val-Maravel
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Die
Kanton Le Diois
Gemeindeverband Diois
Koordinaten 44° 36′ N, 5° 34′ OKoordinaten: 44° 36′ N, 5° 34′ O
Höhe 776–1.692 m
Fläche 21,60 km2
Einwohner 57 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km2
Postleitzahl 26310
INSEE-Code

Val-Maravel ist eine Gemeinde im französischen Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie entstand 1973 aus der Fusion der bisherigen Gemeinden Fourcinet, La Bâtie-Crémezin und Le Pilhon. Sie gehört zum Arrondissement Die und zum Kanton Le Diois. Sie grenzt im Norden an Boulc, im Nordosten an Montbrand, im Osten an La Haute-Beaume, im Südosten an La Beaume, im Süden an Beaurières und im Westen an Lesches-en-Diois. Eine örtliche Erhebung ist der 1692 m hohe Sommet de Luzet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 83 59 48 43 41 43 43 56

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Val-Maravel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien