Val-d’Oust

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Val-d’Oust
Val-d’Oust (Frankreich)
Val-d’Oust
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Kanton Moréac
Gemeindeverband Ploërmel Communauté
Koordinaten 47° 52′ N, 2° 27′ WKoordinaten: 47° 52′ N, 2° 27′ W
Fläche 31,81 km2
Einwohner 2.613 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 56460 und 56800
INSEE-Code

Val-d’Oust ist eine französische Gemeinde mit 2.613 (Stand: 1. Januar 2014) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Kanton Moréac im Arrondissement Pontivy. Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2016 durch die Fusion der bisherigen Gemeinden Le Roc-Saint-André, Quily und La Chapelle-Caro.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird vom Fluss Oust durchquert, der hier zum Schifffahrtskanal Canal de Nantes à Brest ausgebaut ist. Nachbargemeinden sind Guillac, Montertelot und Ploërmel im Norden, Monterrein im Nordosten, Caro im Osten, Saint-Abraham im Südosten, Sérent im Süden, Lizio im Westen und Saint-Servant im Nordwesten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Val d'Oust – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien