Val di Cornia Rosso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Val di Cornia Rosso oder Rosso della Val di Cornia ist ein italienischer Rotwein, der in den toskanischen Provinzen Livorno und Pisa produziert wird und der seit 2011 über eine DOCG-Denominazion (kontrollierte und garantierte Herkunftsangabe) verfügt. Diese wurde zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert.[1] Der Name (deutsch: Tal der Cornia) rührt von dem Fluss Cornia, in dessen Einzugsgebiet die Rebflächen liegen.

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Erzeugung dieses Rotweins dürfen folgende Rebsorten verwendet werden:[1]

  • 40–100 % Sangiovese
  • 0–60 % Cabernet Sauvignon und Merlot, einzeln oder gemeinsam
  • 0–15 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind (mit Ausnahme der Rebsorte Aleatico)

Der Val di Cornia Rosso oder Rosso della Val di Cornia darf nicht vor dem 1. Mai des zweiten Jahres nach der Ernte verkauft werden. Weine mit der zusätzlichen Bezeichnung Riserva dürfen nicht vor dem 1. Januar des dritten Jahres nach der Ernte verkauft werden. Davor müssen sie mindestens 18 Monate in Holzfässern und sechs Monate in Flaschen reifen.[1]

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion ist zugelassen:

Im Jahr 2014 wurden von 4 ha Rebfläche 215 hl DOCG-Wein erzeugt.[2]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: rubinrot mit guter Intensität, leuchtend – tendiert zu granatrot
  • Geruch: weinig, zart
  • Geschmack: trocken, samtig, ausgewogen, vollmundig, mit einem Hauch von Holz
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,5 Vol.-%, Riserva mind. 13,0 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 25,0 g/l[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Produktionsvorschriften und Beschreibung, PDF (italienisch), wineacts.com, aufgerufen am 5. November 2016
  2. Weinbau in Zahlen 2015. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2015. federdoc.com, abgerufen am 5. November 2016 (italienisch).