Val do Dubra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Val do Dubra
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Val do Dubra
Val do Dubra (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: Santiago
Koordinaten 43° 1′ N, 8° 44′ WKoordinaten: 43° 1′ N, 8° 44′ W
Fläche: 108,64 km²
Einwohner: 3.925 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 36,13 Einw./km²
Postleitzahl: 15873
Gemeindenummer (INE): 15088 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Antonio Negreira Noya
Website: valdodubra.gal

Val do Dubra (galicisch; auf kastilisch Valle del Dubra) ist ein Municipio in der autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Es gehört der Provinz A Coruña an. Im Jahr 2018 lebten 3925 Menschen in Val do Dubra.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Val do Dubra liegt 23 Kilometer nördlich von Santiago de Compostela.

Parroquias[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Municipio Val do Dubra gehören folgende 12 Parroquias an:

  • Arabexo (Santa María)
  • Bembibre (San Salvador)
  • Buxán (Santiago)
  • Coucieiro (San Martiño)
  • Erviñou (San Cristovo)
  • Niveiro (San Vicente)
  • Paramos (Santa María)
  • Portomeiro (San Cosme)
  • Portomouro (San Cristovo)
  • Rial (San Vicente)
  • San Román (Santa Mariña)
  • Vilariño (San Pedro)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1900 1930 1950 1981 2004 2007
Einwohner[2][3] 4409 5579 6900 6554 4642 4515

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Instituto Nacional de Estadística. Instituto Nacional de Estadística, abgerufen am 20. Juni 2016 (spanisch).
  3. Instituto Galego de Estadística. Instituto Galego de Estadística, abgerufen am 20. Juni 2016 (spanisch).