Valda (Trentino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valda
Valda vista dalla Madonna dell'Aiuto.JPG
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Gemeinde: Altavalle
Koordinaten: 46° 12′ N, 11° 16′ OKoordinaten: 46° 12′ 26″ N, 11° 15′ 59″ O
Höhe: 795 m s.l.m.
Einwohner: 217 (2015)
Telefonvorwahl: 0461 CAP: 38030

Valda (deutsch veraltet: Wald im Fasstal)[1] ist eine Fraktion der Gemeinde (comune) Altavalle und war bis 2015 eine selbstständige Gemeinde im Trentino in der Region Trentino-Südtirol.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 18 Kilometer nordöstlich von Trient auf der orographisch rechten Talseite des vom Avisio durchflossenen Cembratales.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2016 schlossen sich die Gemeinden Valda, Faver, Grumes und Grauno zur neuen Gemeinde Altavalle zusammen. Die Gemeinde Valda gehörte Talgemeinschaft Comunità della Valle di Cembra und hatte am 31. Dezember 2015 217 Einwohner auf einer Fläche von 6 km². Nachbargemeinden waren Salurn in (BZ) sowie Grumes, Faver und Segonzano.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Valda – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dizionario di toponomastica. Storia e significato dei nomi geografici italiani, (2010) UDET, Seite 800