Valdas Trakys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valdas Trakys
Trakys.JPG
Personalia
Geburtstag 20. März 1979
Geburtsort KretingaLitauische SSR
Größe 190 cm
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1996 FK Panerys Vilnius 0
1997–1999 FK Žalgiris Kaunas 49 (26)
2000–2001 Torpedo Moskau 21 0(2)
2001 FK Chimki 1 0(0)
2002 FH Hafnarfjörður 6 0(2)
2002 AC Perugia 0
2003–2004 SpVgg Greuther Fürth 7 0(1)
2004 VfL Osnabrück 12 0(0)
2004 FK Kuban Krasnodar 4 0(0)
2005 Atlantas Klaipėda 17 0(1)
2005 FC Orel 0
2006 Atlantas Klaipėda 15 0(3)
2006–2007 İnter Baku 12 0(3)
2008–2009 Ekranas Panevėžys 51 (26)
2010 Panserraikos 9 0(1)
2010–2011 Hibernian Edinburgh 9 0(0)
2011– Anagennisi Epanomi
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998– Litauen 11 0(2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2014–2018 FK Palanga (Teamchef)
2019– FK Minija (Teamchef)
2019– Litauen U-19 (Teamchef)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. Januar 2019

Valdas Trakys (* 20. März 1979 in Kretinga) war ein litauischer Fußballspieler. Aktuell spielt er bei Hibernian Edinburgh in der Scottish Premier League. Er war mehrfacher litauischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trakys begann seine Karriere 1995 für FK Panerys Vilnius, von 1997 bis 1999 spielte er für FK Žalgiris Kaunas. 2000 wechselte er dann nach Russland zu Torpedo Moskau, zwei Jahre später wechselte Trakys erneut, diesmal zum isländischen Verein FH Hafnarfjörður. In der zweiten Jahreshälfte spielte er in Italien für AC Perugia, bevor er in der 2. Bundesliga in der Saison 2003/04 für SpVgg Greuther Fürth und VfL Osnabrück spielte. FK Kuban Krasnodar war in der zweiten Jahreshälfte 2004 seine nächste Station. 2005 ging er dann zurück nach Litauen zu Atlantas Klaipėda, spielte ab Juli bis zum Ende des Jahres für FC Orel in Russland und wechselte danach für ein halbes Jahr wieder zu Atlantas Klaipėda. Ab Juli 2007 spielte er ein Jahr in Aserbaidschan für İnter Baku, bevor es erneut nach Litauen zurück zu Ekranas Panevėžys ging, bei denen er insgesamt zwei Jahre verbrachte.

1999 wurde Trakys mit FK Žalgiris Kaunas litauischer Meister. Diesen Titel konnte er 2009 mit Ekranas Panevėžys erneut holen. Zudem wurde er in diesem Jahr Torschützenkönig der A Lyga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]