Valentin Rosier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valentin Rosier
Personalia
Geburtstag 19. August 1996
Geburtsort MontaubanFrankreich
Größe 175 cm
Position Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2002–2005 FC Albiassain
2005–2009 FC Montauban TG
2009–2011 FC Toulouse
2011–2012 Terrasses Du Tarn
2012–2015 AF Rodez
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2016 AF Rodez 26 (0)
2016–2017 FCO Dijon B 19 (0)
2016–2019 FCO Dijon 57 (0)
2019– Sporting Lissabon 6 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018 Frankreich U21 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 28. Januar 2020

2 Stand: 28. Januar 2020

Valentin Rosier (* 19. August 1996 in Montauban) ist ein französischer Fußballspieler, der seit dem Sommer 2019 beim portugiesischen Erstligisten Sporting Lissabon unter Vertrag steht. Er ist ehemaliger französischer Juniorennationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Valentin Rosier verbrachte seine Jugendzeit bei verschiedenen Mannschaften, unter anderem beim FC Toulouse, bevor er sich im Sommer 2012 der Jugend des AF Rodez anschloss. In der Saison 2015/16 wurde er in die erste Mannschaft des Viertligisten befördert und kam in dieser Spielzeit zu 26 Ligaeinsätzen in dieser. Zur Spielzeit 2016/17 wechselte er in die höchste französische Spielklasse zum FCO Dijon.[1] Sein Debüt für die erste Mannschaft bestritt er am 30. April 2017 beim 0:0-Unentschieden gegen Girondins Bordeaux.[2] In der folgenden Saison 2017/18 etablierte er sich bereits in der Startformation der Les Rouges und kam auf 36 Ligaeinsätze. Diese bestritt er auf beiden Seiten in der Außenverteidigung.[3] Diesen Status behielt er auch in der folgenden Spielzeit 2018/19 bei, bis er aufgrund von Verletzungen in der Rückrunde nur noch zu einem einzigen Kurzeinsatz kam.[4]

Zur Saison 2019/20 wechselte er zum portugiesischen Erstligisten Sporting Lissabon, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete.[5] Sein Debüt gab er am 15. September 2019 (5. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden gegen Boavista Porto.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der französischen U-21-Nationalmannschaft debütierte Valentin Rosier am 23. März 2018 beim 3:0-Auswärtssieg in der Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft gegen Kasachstan.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ligue 1 : Valentin Rosier (Dijon), le temps de l'éclosion In: France Football vom 16. Dezember 2017 (abgerufen am 8. Juni 2019)
  2. Dijon 0-0 Bordeaux In: L’Équipe vom 30. April 2017 (abgerufen am 8. Juni 2019)
  3. Valentin Rosier – Leistungsdaten 17/18 In: transfermarkt.at (abgerufen am 8. Juni 2019)
  4. Valentin Rosier – Leistungsdaten 18/19 In: transfermarkt.at (abgerufen am 8. Juni 2019)
  5. Comunicado Sporting Clube de Portugal - Futebol, Sad In: Sporting Lissabon vom 27. Juni 2019 (abgerufen am 19. Juli 2019)
  6. Boavista-Sporting, 1-1 (resultado final) In: Mais Futebol vom 15. September 2019 (abgerufen am 28. Januar 2020)
  7. Kazakhstan 0-3 France In: FFF vom 23. März 2018 (abgerufen am 8. Juni 2019)