Valentine Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Valentine „Vallie“ Gill Hall (* 12. November 1867 in New York; † 26. Oktober 1934 ebenda) war ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Hall gewann 1888 an der Seite von Oliver Campbell den Doppeltitel bei den US-Meisterschaften. Nachdem er mit Campbell im folgenden Jahr seinen Titel nicht verteidigen konnte, gewann er 1890 erneut, diesmal an der Seite von Clarence Hobart. Zuletzt stand er 1892 im Doppelfinale der US-Meisterschaften, in diesem Jahr zusammen mit seinem Bruder Edward Hall.[1]

Hall war ein Onkel von Eleanor Roosevelt, der Ehefrau des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt.[2]

Doppeltitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Turnier Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1888 US-amerikanische Meisterschaften Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oliver Campbell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clarence Hobart
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward MacMullen
6:4, 6:2, 6:4
2. 1890 US-amerikanische Meisterschaften Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clarence Hobart Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charles Carver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Ryerson
6:3, 4:6, 6:2, 2:6, 6:3

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A. Albiero u. a.: The Grand Slam Record Book. Vol. 1, Effepi Libri, Monte Porzio Catone 2010, ISBN 978-88-6002-017-8, S. 696.
  2. First Lady, calling, finds her uncle dead. In: New York Times. 27. Oktober 1934. (online)