Valette Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Valette Island
Valette Island am westlichen Ende der Mill Cove im Süden von Laurie Island
Valette Island am westlichen Ende der Mill Cove im Süden von Laurie Island
Gewässer Südlicher Ozean
Inselgruppe Südliche Orkneyinseln
Geographische Lage 60° 45′ 29″ S, 44° 37′ 20″ WKoordinaten: 60° 45′ 29″ S, 44° 37′ 20″ W
Valette Island (Antarktis)
Valette Island
Länge 440 m
Breite 190 m
Fläche 5 ha

Valette Island ist eine kleine Insel im Archipel der Südlichen Orkneyinseln. Sie liegt auf der Westseite zur Einfahrt in die Mill Cove nur rund 20 Meter vor der Südküste von Laurie Island. Bei einer Länge von 440 Metern und einer maximalen Breite von 190 Metern beträgt der Flächengrundriss gut fünf Hektar.

Kartiert und benannt wurde die Insel bei der Scottish National Antarctic Expedition (1902–1904) unter der Leitung des schottischen Polarforschers William Speirs Bruce. Bruce benannte die Insel nach dem argentinischen Meteorologen Lucian H. Valette, der 1904 auf der Insel Laurie tätig war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]