Valley Forge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Revolutionary War Memorial bei Valley Forge
Valley Forge National Historical Park
General-von-Steuben-Denkmal

Valley Forge war der Name des Lagers, in dem George Washington mit seiner Armee im Winter 1777/78 während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges kampierte. Es befand sich im südlichen Pennsylvania, etwa 35 km nordwestlich von Philadelphia, im heutigen Montgomery County. Die Ortsbezeichnung leitet sich von einer Schmiede am Flüsschen Valley Creek ab. Bis Februar 1778 starben hier fast 2500 Soldaten an Unterernährung, Kälte und Krankheiten.

Das Lager[Bearbeiten]

Nachdem Washington erfolgreich die Briten aus Boston vertrieben hatte, verlor er die Schlacht von Long Island 1776 und zog sich nach Valley Forge zurück. Außerhalb des britischen Einflussbereiches sollten sich die amerikanischen Truppen hier erholen. Die Kontinentalarmee war zu diesem Zeitpunkt in einem sehr schlechten Zustand. Das Heer bestand nur noch aus rund 5.000 Mann. Einheitliche disziplinarische und dienstliche Strukturen existierten praktisch nicht. Der deutsche Offizier Friedrich Wilhelm von Steuben forcierte hier die Ausbildung der Truppen. Er sorgte für die Disziplinierung, die Organisation und die Einübung der Armee. Die Restrukturierung der Kontinentalarmee in Valley Forge bildete die Grundlage dass sie am 28. Juni 1778 in der Schlacht von Monmouth der Britischen Armee standhalten konnte, auch wenn die Schlacht selbst unentschieden endete.

In Valley Forge befindet sich heute der Valley Forge National Historical Park mit nachgebildeten Unterkünften der amerikanischen Soldaten.

Sonstiges[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Valley Forge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

40.096944444444-75.439166666667Koordinaten: 40° 5′ 49″ N, 75° 26′ 21″ W