Valrhona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Umsatz, Mitarbeiterzahl, Leitung, Geschichte seit Gründung, Besitzverhältnisse (gehört zur Savencia-Gruppe, von wegen „mittelständisch“) und Quellenangaben – es fehlt wirklich an allem.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Firmenlogo

Valrhona (benannt nach dem Rhonetal, vallée du Rhône) ist ein mittelständischer Hersteller von Kakaoerzeugnissen wie Tafelschokolade, Kuvertüre und Pralinen, darunter sortenreine Tafelschokoladen aus bestimmten Kakaoanbaugebieten mit Jahrgangsangaben („Chocolats de Domaine“).

Das im französischen Tain-l’Hermitage im Département Drôme ansässige Unternehmen wurde 1922 vom Konditor Alberic Guironnet gegründet. Es liefert seine Produkte nur an ausgesuchte Feinkostläden, Restaurants und Konditoreien. Rund die Hälfte der Produktion wird exportiert. Nach eigenen Angaben hat Valrhona 1000 Mitarbeiter, davon 10 % außerhalb Frankreichs (Stand August 2016).[1] Societé.com gibt 250–499 in 2018 an. Die Gesellschaftsform ist eine „Société par actions simplifiée à associé unique“, Gründungsdatum: 1. Januar 1954, mit einem Gesellschaftskapital von 1.539.990,00 €.[2] Das Unternehmen betreibt zudem eine Schokoladenerlebniswelt[3] namens Cité du chocolat Valrhona.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://fr.valrhona.com/culture-dentreprise
  2. https://www.societe.com/societe/valrhona-435480520.html
  3. Philippe Gloaguen, et al.: Le Routard – Le guide de la visite d'entreprise. Nr. 79/0425/0. Hachette Livre, Vanves 2016, ISBN 978-2-01-323703-1, S. 227.

Koordinaten: 45° 4′ 7,3″ N, 4° 50′ 36,7″ O