Valsamoggia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valsamoggia
Kein Wappen vorhanden.
Valsamoggia (Italien)
Valsamoggia
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Metropolitanstadt Bologna (BO)
Koordinaten 44° 30′ N, 11° 5′ OKoordinaten: 44° 30′ 11″ N, 11° 5′ 11″ O
Höhe 93 m s.l.m.
Fläche 178,13 km²
Einwohner 30.716 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 172 Einw./km²
Postleitzahl 40053
Vorwahl 051
ISTAT-Nummer 037061
Volksbezeichnung Samodiani
Website Valsamoggia

Valsamoggia ist eine Stadt mit 30.716 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Metropolitanstadt Bologna (Region Emilia-Romagna) in Italien. Sie wurde zum 1. Januar 2014 aus den Gemeinden Bazzano, Castello di Serravalle, Crespellano, Monteveglio und Savigno gegründet. Der Verwaltungssitz ist in Bazzano.

Der Gemeindefusion war ein Volksentscheid am 25. November 2012 vorausgegangen, bei dem sich in Castello di Serravalle, Crespellano und Monteveglio eine Mehrheit für und in Bazzano und Savigno eine Mehrheit gegen den Zusammenschluss aussprach. Zusammengerechnet ergab sich dadurch ein Votum von 51,46 % für die Fusion.[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Valsamoggia in der Metropolitanstadt Bologna

Valsamoggia liegt im Westen der Metropolitanstadt Bologna an der Grenze zur Provinz Modena. Das zumeist hügelige, nur im Norden flache Gemeindegebiet ist dicht besiedelt und erstreckt sich entlang dem Verlauf des Flusses Samoggia, eines Nebenflusses des Reno.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das nördliche Gemeindegebiet verläuft, allerdings ohne Anschlussstelle innerhalb der Gemeinde, die Autostrada A1 von Modena nach Bologna sowie als nördlichste Grenze die Staatsstraße 9.

Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Casalecchio–Vignola und hat mit Via Lunga, Crespellano, Muffa und Bazzano insgesamt vier Bahnhöfe.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Fusione dei comuni Valle del Samoggia – Risultato referendum, abgerufen am 23. September 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valsamoggia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien