Valserhône

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valserhône
Valserhône (Frankreich)
Valserhône
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Nantua
Kanton Bellegarde-sur-Valserine
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Bellegardien
Koordinaten 46° 6′ N, 5° 50′ OKoordinaten: 46° 6′ N, 5° 50′ O
Höhe 330–1.606 m
Fläche 62,54 km2
Einwohner 16.302 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 261 Einw./km2
Postleitzahl 01200
INSEE-Code

Die Valserine in Bellegarde-sur-Valserine

Valserhône ist eine französische Gemeinde mit 16.302 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Nantua und zum Kanton Bellegarde-sur-Valserine.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019, indem die bisherigen Gemeinden Bellegarde-sur-Valserine, Châtillon-en-Michaille und Lancrans fusioniert wurden. Diese sind seither Communes déléguées. Das Verwaltungszentrum befindet sich im Ort Bellegarde-sur-Valserine.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Bellegarde-sur-Valserine (Verwaltungssitz)00 01033 15,25 11.666
Châtillon-en-Michaille 01091 37,63 03.586
Lancrans 01205 09,66 01.050

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 34 Kilometer nordöstlich von Annecy am rechten Ufer der Rhône und seinem Nebenfluss Valserine. Teile der Gemeinde gehören zum Regionalen Naturpark Haut-Jura. Im Westen durchquert die Autobahn A40 das Gemeindegebiet. Hier befindet sich auch der Flugplatz Aérodrome de Bellegarde-Vouvray. Nachbargemeinden sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valserhône – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur 01-2018-10-22-006 über die Bildung der Commune nouvelle Valserhône vom 22. Oktober 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE