Valverde (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valverde (Provinz)
HaitiPedernalesBarahonaBaorucoIndependenciaAzuaPeraviaSan CristóbalDistrito NacionalSanto DomingoSan Pedro de MacorisLa RomanaLa AltagraciaEl SeiboHato MayorSamanáMaria Trinidad SanchezEspaillatMonte Plata (Provinz)Sanchez RamirezDuarteHermanas MirabalSan José de OcoaMonseñor NouelLa VegaPuerto PlataMonte CristiValverdeDajabónElías PiñaSantiago RodríguezSantiagoSan JuanLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Dominikanische Republik
Hauptstadt Santa Cruz de Mao
Fläche 823 km²
Einwohner 163.030 (2010)
Dichte 198 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 DO-27

Koordinaten: 19° 35′ N, 71° 2′ W

Valverde ist eine Provinz im Norden der Dominikanischen Republik. Die Provinz wurde 1958 von der Provinz Santiago abgespalten. Der Name der Provinz wurde zu Ehren des ehemaligen Präsidenten der Republik José Desiderio Valverde gewählt.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz setzt sich aus drei Municipios zusammen:

  • Esperanza
  • Mao
  • Laguna Salada

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]