Vanault-le-Châtel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vanault-le-Châtel
Vanault-le-Châtel (Frankreich)
Vanault-le-Châtel
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Côtes de Champagne et Val de Saulx
Koordinaten 48° 52′ N, 4° 44′ OKoordinaten: 48° 52′ N, 4° 44′ O
Höhe 128–232 m
Fläche 34,78 km2
Einwohner 178 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 51330
INSEE-Code

Vanault-le-Châtel ist eine französische Gemeinde mit 178 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Vitry-le-François und zum Kanton Sermaize-les-Bains (bis 2016: Kanton Heiltz-le-Maurupt).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer südöstlich von Châlons-en-Champagne und 20 Kilometer nordöstlich von Vitry-le-François. Nachbargemeinden von Vanault-le-Châtel sind:

Vanault-le-Châtel liegt im Einzugsgebiet des Flüsschens Vanichon, das generell in östlicher Richtung verläuft und nach rund 10 Kilometern in die Vière mündet.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet liegt abseits überregionaler Verkehrswege und wird von der Départementsstraße D61 erschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 192 234 213 186 166 145 182

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im großen Weinbaugebiet Champagne, in der Zone Côte de Champagne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vanault-le-Châtel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien