Vance Joy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vance Joy (2014)
Vance Joy (2014)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Dream Your Life Away
  AU 1 Doppelplatin 21.09.2014 (99 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  CH 23 21.09.2014 (1 Wo.)
  UK 20Silber 27.09.2014 (3 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  US 17Platin 27.09.2014 (62 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Nation of Two
  AU 1 Gold 11.03.2018 (46 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  CH 35 04.03.2018 (1 Wo.)
  UK 32 08.03.2018 (1 Wo.)
  US 10 10.03.2018 (3 Wo.)
Singles[1]
Riptide
  AU 6 9-fach-Platin 30.06.2013 (45 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  DE 9 Gold 21.03.2014 (38 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  AT 4 Gold 21.03.2014 (27 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  CH 17Gold 16.03.2014 (40 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  UK 103-fach-Platin 18.01.2014 (87 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
  US 305-fach-Platin 12.07.2014 (44 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Mess Is Mine
  AU 33Doppelplatin 27.07.2014 (8 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Wasted Time
  AU 43 07.09.2014 (1 Wo.)
Georgia
  AU 153-fach-Platin 01.03.2015 (17 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Fire and the Flood
  AU 6 4-fach-Platin 09.08.2015 (27 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Lay It on Me
  AU 18Doppelplatin 30.07.2017 (26 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
We’re Going Home
  AU 16Doppelplatin 18.02.2018 (10 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Saturday Sun
  AU 47Platin 24.06.2018 (1 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien

Vance Joy ist der Künstlername des australischen Singer-Songwriters James Keogh (* 1. Dezember 1987 in Melbourne). Bekannt ist er vor allem für seinen weltweiten Erfolg Riptide, der in Australien den Rekord für die längste Verweildauer in den Charts hält.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Keogh hat einen Studienabschluss der Monash University, Melbourne, in Jura und spielte zwischen 2008 und 2009 in der Verteidigung für den Australian-Football-Club Coburg Tigers, das Reserve Team des AFL-Clubs Richmond Tigers.[2]

Keogh entlieh den Namen Vance der Erzählfigur in Peter Careys Buch Bliss.[3] Er steht bei Atlantic Records unter Vertrag und veröffentlichte Anfang 2013 seine erste EP mit dem Titel God Loves You When You’re Dancing. Es folgte eine ausverkaufte Clubtour durch die australischen Großstädte.[4]

Die Single Riptide erschien im Juni 2013 und stieg in die australischen Singlecharts ein. Als höchste Platzierung erreichte sie zwar nur Platz 6, sie hielt sich aber 10 Monate in den Top 50 und in den erweiterten Top 100 war sie länger als jede andere Single zuvor. Im Mai 2015 stand sie dort bei 107 Wochen.[5] Auch international war das Lied sehr erfolgreich und konnte sich in allen großen Musikmärkten platzieren und lange in den Charts halten. Zum Erfolg trug auch der Deep-House-Remix des Titels des österreichischen Produzentenduos Flic Flac bei.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • Dream Your Life Away (2014)
  • Nation of Two (2018)

Livealben

  • Live at Red Rocks Amphitheatre (2018)

EPs

  • God Loves You When You’re Dancing (2013)

Lieder

  • From Afar (2013) (AU: Platin)
  • Riptide (2013)
  • Play with Fire (2014)
  • Snaggletooth (2014)
  • Emmylou (2014)
  • Mess Is Mine (2014) (UK: Silber; US: Platin)
  • First Time (2014)
  • Wasted Time (2014)
  • My Kind of Man (2014)
  • Georgia (2015) (UK: Silber; US: Gold)
  • All I Ever Wanted (2015)
  • Fire and the Flood (2015) (US: Gold)
  • Straight into Your Arms (2016)
  • Lay It on Me (2017) (US: Gold)
  • Like Gold (2017) (AU: Gold)
  • We’re Going Home (2018)
  • Saturday Sun (2018)
  • Call If You Need Me (2018)
  • I’m with You (2018)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2016: für die Single I’m With You
  • BelgienBelgien Belgien
    • 2016: für die Single Riptide
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2014: für das Streaming Riptide
    • 2018: für das Album Dream Your Life Away
  • ItalienItalien Italien
    • 2018: für die Single Mess Is Mine
  • KanadaKanada Kanada
    • 2017: für die Single Fire and the Flood
    • 2017: für die Single Georgia
    • 2018: für die Single Lay It on Me

Platin-Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2018: für die Single Riptide
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2017: für die Single Riptide
  • KanadaKanada Kanada
    • 2017: für die Single Mess Is Mine
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2014: für die Single Riptide

2× Platin-Schallplatte

  • KanadaKanada Kanada
    • 2017: für das Album Dream Your Life Away

3× Platin-Schallplatte

  • ItalienItalien Italien
    • 2019: für die Single Riptide

6× Platin-Schallplatte

  • KanadaKanada Kanada
    • 2017: für die Single Riptide

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! S 3 26 1.925.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 1 0! P 15.000 ultratop.be
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 2 1 100.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 1 0! P 150.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! S 0! G 1 150.000 snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! S 1 3 175.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 3 9 840.000 musiccanada.com
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 1 0! P 15.000 ifpi.at
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 0! G 1 40.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 1 0! P 15.000 hitparade.ch
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 3 7 8.500.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 3 0! G 3 2.260.000 bpi.co.uk
Insgesamt 3 16 51

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Australien Deutschland Österreich Schweiz UKUSA
  2. Former Coburg player claims Hottest 100, foxsportspulse.com, 29. Januar 2014
  3. Singer-songwriter Vance Joy signs breakthrough US album deal with Atlantic Records , news.com.au, 1. Mai 2013
  4. Vance Joy adds extra Melbourne show to tour, the music.com.au, 9. April 2013
  5. Australias’s Longest Charting Hits of All Time, Tonedeaf, 13. Mai 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vance Joy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien