Varianta 18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzeichen
Zeichen nicht vorhanden
Bootsmaße
Länge üA: 5,75 m
Länge WL: 4,78 m
Breite üA: 2,40 m
Tiefgang: 1,15 / 0,80 m
Masthöhe: 9,15 m
Gewicht (segelfertig): 710 / 770 kg
Gewicht (Ballast, Kiel): 240 / 300 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 24 m²
Großsegel: 17 m²
Fock: 7 m²
Gennaker: 29 m²
Sonstiges
Takelungsart: Slup
Yardstickzahl: 112
Varianta 18 auf dem Cospudener See
Varianta 18 im Hafen Ramsberg am Brombachsee

Die Varianta 18 ist ein Segelboot der Firma Hanse Yachts AG. Es wurde im November 2009 als neues Einsteigermodell und als kleinstes Boot der Großserienwerft vorgestellt. Das Schiff – gezeichnet von der Designerin Henrike Gänß[1] – stellt eine zeitgemäße Interpretation der Dehler 18 Rotkäppchen durch Judel/Vrolijk dar. Das Boot mit T-Kiel aus Gusseisen mit extrem tiefliegendem Schwerpunkt wird am Stammsitz der ursprünglichen Firma Dehler in Meschede-Freienohl gebaut. Der Verkauf erfolgt hauptsächlich über das Internet. Neben der Version mit 1,15 m Tiefgang gibt es eine Ausführung mit 0,80 m Flachkiel. Dieser Kiel hat ein Mehrgewicht von 60 kg.

Dehler hatte erfolglos versucht, die Varianta Klassenvereinigung davon zu überzeugen, die neue Varianta 18 als Nachfolger der Varianta 65 anzuerkennen. Dies wurde abgelehnt; vor allem, da es sich um die Rumpfform des Rotkäppchen und dazu nicht um einen Kielschwerter handelt.[2] Mittlerweile gibt es Bestrebungen, eine eigene Klassenvereinigung für die Varianta 18 zu begründen.

Da sich die Produktionsabläufe der Varianta 18 nicht in diejenigen der größeren Varianta-Modelle eingliedern lassen, hat die Geschäftsleitung von Hanse Yachts 2014 die Einstellung der Produktion bekanntgegeben. Das letzte produzierte Modell der Varianta 18 wird mit der Baunummer 299 versehen. Ein Ersatzmodell für die Varianta 18 ist zurzeit nicht geplant.[3]

Die letzten 22 Schiffe wurden bis Oktober 2014 von der Firma FSA Segelsport (Mardorf am Steinhuder Meer) erworben, die diese mit zum Teil selbst entwickeltem Zubehör ausstattet und verkauft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Varianta 18 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matthias Müncheberg: Henrike Gänss, Designerin. Bootshandel-Magazin, Januar 2010; abgerufen am 19. März 2015.
  2. Homepage der Varianta KV
  3. Michael Good: Noch 20 Stück, dann ist Schluss. In: Yacht. 13. Februar 2014; abgerufen am 12. Mai 2014.