Varuna (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Varuna
Barna
Daten
Lage Uttar Pradesh (Indien)
Flusssystem Ganges
Abfluss über Ganges → Indischer Ozean
Ursprung im Distrikt Allahabad
25° 27′ 0″ N, 82° 18′ 0″ O
Mündung in Varanasi in den GangesKoordinaten: 25° 19′ 46″ N, 83° 2′ 40″ O
25° 19′ 46″ N, 83° 2′ 40″ O

Der Varuna (Hindi: वरुणा Varuṇā [ˈʋʌrʊɳa]) oder Barna (Hindi: बरना Barnā [ˈbʌrna]) ist ein kleinerer linker Nebenfluss des Ganges im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Der Varuna entspringt 15 Kilometer nordöstlich von Handia im Distrikt Allahabad im flachen Terrain der Gangesebene Ost-Uttar-Pradeshs. Von dort aus fließt er mäandernd in Richtung Osten durch die Distrikte Sant Ravidas Nagar und Varanasi. Im Norden der Stadt Varanasi mündet er in den Ganges.[1]

Obgleich als Fluss wenig beachtenswert, kommt der Varuna wegen seiner Verbindung mit der für die Hindus heiligen Stadt Varanasi eine gewisse Bedeutung zu. Unter dem Namen Varuṇā oder Varaṇā wird er bereits in den Puranas erwähnt.[2] Nach der traditionellen Vorstellung markiert der Varuna zusammen mit dem Ganges und dem Flüsschen Assi im Süden die Grenzen Varanasis als sakralen Raum. Der Name Varanasi wird daher von den Flussnamen Varuna und Assi hergeleitet. Wahrscheinlicher ist aber, dass allein der Varuna-Fluss, der in der älteren Literatur ebenfalls unter dem Namen Varanasi bekannt war, für die Stadt namensgebend war.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karten zum Flussverlauf: TK250 Blatt NG44-11 Allahabad und TK250 Blatt NG44-12 Banāras.
  2. Vgl. die Suche nach "varuṇā" und "varaṇā" in Oliver Hellwig: DCS - The Digital Corpus of Sanskrit, Heidelberg, 2010–2012.
  3. Diana L. Eck: Banāras. Stadt des Lichts, aus dem Amerikanischen von Bettina Bäumer und Luitgart Soni, Frankfurt am Main: Insel Verlag, 1989, S. 43–52.