Vasilios Torosidis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vasilios Torosidis
20130814 AT-GR Vassilis Torosidis 2361.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Juni 1985
Geburtsort XanthiGriechenland
Größe 188 cm
Position Rechter Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–2002 Skoda Xanthi
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2006 Skoda Xanthi 75 0(3)
2007–2013 Olympiakos Piräus 131 (12)
2013–2016 AS Rom 60 0(4)
2016– FC Bologna 28 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007– Griechenland 93 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 2. November 2017

Vasilios Torosidis (griechisch Βασίλης Τοροσίδης, * 10. Juni 1985 in Xanthi) ist ein griechischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torosidis begann seine Karriere bei Aris Petinou danach wechselte er zu Skoda Xanthi, wo er ab 2002 zum Profikader gehörte. In der Saison 2005/06 und in der Saison 2006/07 nahm er mit Skoda Xanthi am UEFA-Pokal teil. Im Januar 2007 wechselte er zu Olympiakos Piräus, wo er einen Vertrag bis 2011 unterschrieb. 2007 wurde er mit Olympiakos Piräus Meister und holte 2008 und 2009 das Double. In der Saison 2007/08 kam er erstmals in der Champions League zum Einsatz.

Am 23. Januar 2013 wechselte Torosidis zum italienischen Erstligisten AS Rom. 2016 wechselte er zum Ligakonkurrenten FC Bologna.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torosidis debütierte am 24. März 2007 in der griechischen Fußballnationalmannschaft im Spiel gegen die Türkei. Er stand auch im griechischen Kader der Fußball-Europameisterschaft 2008 und spielte die ersten beiden Gruppenspiele gegen Schweden und Russland durch, kam aber beim letzten Gruppenspiel gegen den späteren Europameister Spanien nicht zum Einsatz. Griechenland schied in der Vorrunde als Gruppenletzter aus. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika wurde Torosidis in allen drei Vorrundenspielen eingesetzt und erzielte zudem den 2:1-Siegtreffer im Spiel gegen Nigeria, dem ersten griechischen Sieg bei einer WM-Endrunde überhaupt. Im Jahr 2010 wurde der Nationalspieler von Olympiakos Piräus erstmals zum Fußballer des Jahres in Griechenland gekürt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]