Vaudeville-le-Haut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vaudeville-le-Haut
Wappen von Vaudeville-le-Haut
Vaudeville-le-Haut (Frankreich)
Vaudeville-le-Haut
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Kanton Ligny-en-Barrois
Gemeindeverband Portes de Meuse
Koordinaten 48° 27′ N, 5° 36′ OKoordinaten: 48° 27′ N, 5° 36′ O
Höhe 300–451 m
Fläche 9,71 km2
Einwohner 56 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 55130
INSEE-Code

Blick auf Vaudeville-le-Haut

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Vaudeville-le-Haut ist eine französische Gemeinde mit 56 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen); sie gehört zum Arrondissement Commercy und zum Gemeindeverband Portes de Meuse. Die Gemeinde gehörte bis 2015 zum Kanton Gondrecourt-le-Château. Die Bewohner nennen sich Vaudevillois/Vaudevilloises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vaudeville-le-Haut liegt rund 50 Kilometer südwestlich von Nancy ganz im Süden des Départements Meuse an der Grenze zum Département Vosges. Weite Teile des Gemeindegebiets sind bewaldet (Bois de Baconvaux, Bois de Vaudeville, La Cumine).

Nachbargemeinden sind Vouthon-Haut im Norden, Les Roises im Osten, Seraumont und Chermisey (beide im Département Vosges) im Süden, Avranville (im Département Vosges) im Südwesten, Dainville-Bertheléville im Westen sowie Gondrecourt-le-Château im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie alle Orte der Gegend litt Vaudeville-le-Haut im Mittelalter unter Konflikten. Die schlimmsten Verwüstungen richteten der Hundertjährige Krieg und der Dreißigjährige Krieg an. Der Name der heutigen Gemeinde wurde bereits im Jahr 965 unter dem Namen Woldesinguesilla/Woldesingesvilla erstmals in einem Dokument erwähnt[1]. Im Mittelalter gehörte die Gemeinde zur Barrois mouvant und war Teil der Champagne. Sie unterstand der Kastlanei Bassigny in der Bailliage Chaumont. Vaudeville-le-Haut gehörte von 1793 bis 1801 zum District Gondrecourt. Von 1793 bis 1801 lag sie im Kanton Goussaincourt. Von 1801 bis 2015 war Vaudeville-le-Haut Teil des Kantons Gondrecourt-le-Château. Die Gemeinde ist seit 1801 dem Arrondissement Commercy zugeteilt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen seiner Abgeschiedenheit war die Landflucht wie in vielen kleinen Gemeinden Frankreichs ausgeprägt. Die Einwohnerschaft schrumpfte vom Höchststand 1851 bis 1982 um 81,4 Prozent. Nach einer kurzen Wachstumsphase zwischen 1990 und 1999 folgte ein erneuter Rückgang in den letzten Jahren.

Jahr 1793 1851 1866 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 271 279 262 57 64 53 52 52 54 65 66 56
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfkirche Saint-Pierre
  • Denkmal für die Gefallenen auf dem Dorffriedhof[2]
  • Wegkreuz im Dorfzentrum
  • Waschhaus (Lavoir) östlich des Dorfs
  • ehemalige Mühle am Ruisseau du Moulin
  • ehemaliger Friedhof für Choleraopfer

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet weitab von überregionalen Verkehrswegen. Für den regionalen Verkehr sind die D138 und die D164 wichtig.

Nächstgelegene Haltestelle an einer Bahnlinie ist Neufchâteau im Département Vosges in rund 12 Kilometer Entfernung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 502–503.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vaudeville-le-Haut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Namensformen der Gemeinde
  2. Denkmal für die Gefallenen auf dem Dorffriedhof