Vaughn (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vaughn
Rechtsform
Gründung 1912
Auflösung 1912
Sitz Indianapolis, Indiana, USA
Leitung Marlon E. Vaughn
Branche Automobile

Vaughn war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marlon E. Vaughn hatte bereits bei der Whiteside Wheel Company Erfahrungen im Automobilbau gesammelt. 1912 begann er in Indianapolis in Indiana mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Vaughn. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge. Abnehmer waren örtliche Käufer.

Ein weiterer US-amerikanischer Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Vaughn war die Irving Automobile Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu den Highwheelern, die er bei Whiteside Wheel herstellte, entstanden nun niedriger gebaute Fahrzeuge. Sie erhielten das bereits 1909 selbst entwickelte Friktionsgetriebe. Die Karosseriebauform war ein Runabout.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1494 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1494 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 293 (englisch).