Vauxbuin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vauxbuin
Vauxbuin (Frankreich)
Vauxbuin
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Soissons-2
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Soissonnais
Koordinaten 49° 22′ N, 3° 18′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 3° 18′ O
Höhe 46–157 m
Fläche 5,00 km2
Einwohner 788 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 158 Einw./km2
Postleitzahl 02200
INSEE-Code

Mairie

Vauxbuin ist eine französische Gemeinde mit 788 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Soissons-2 und des Gemeindeverbands Communauté d’agglomération du Soissonnais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet schließt unmittelbar südlich an Soissons an. Weitere Nachbargemeinden sind Courmelles im Osten und Süden, Saconin-et-Breuil im Südwesten und Mercin-et-Vaux, zu dem eine Trasse der Chaussée Brunehaut die Grenze bildet, im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 656 663 588 936 905 827 778 789
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin.
  • Kriegerdenkmal (Monument aux morts).
  • Der französische Soldatenfriedhof Nécropole nationale de Vauxbuin mit rund 5.000 Bestattungen französischer und britischer Gefallener.
  • Schloss.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vauxbuin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien