Veep – Die Vizepräsidentin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Veep – Die Vizepräsidentin
Originaltitel Veep
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2012
Länge ca. 30 Minuten
Episoden 54+ in 6 Staffeln (Liste)
Genre Dramedy, Politik-Drama
Idee Armando Iannucci
Musik Rupert Gregson-Williams,
Christopher Willis
Erstausstrahlung 22. April 2012 (USA) auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
13. November 2012 auf Sky Atlantic HD
Besetzung

Veep – Die Vizepräsidentin (Originaltitel: Veep) ist eine US-amerikanische Dramedy-Fernsehserie von Armando Iannucci und verwendet den gleichen visuellen Stil wie dessen BBC-Politiksatire The Thick of It. Sie handelt von der Vizepräsidentin der USA und ihrem Alltag im Staatsbüro. Die Erstausstrahlung erfolgte am 22. April 2012 beim Kabelsender HBO. Bei der Primetime-Emmy-Verleihung 2012 wurde die Serie in drei Kategorien nominiert, wovon die Hauptdarstellerin Julia Louis-Dreyfus den Preis in der Kategorie Casting for a Comedy Series gewinnen konnte. Bei der Emmy-Verleihung 2016 wurden Serie und Hauptdarstellerin prämiert.

Am 24. Mai 2017 wurde die Serie um eine siebte Staffel verlängert.[1]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Selina Meyer (geb. Eaton): Sie ist eine ehemalige Senatorin aus Maryland, die zu Beginn der Serie die titelgebende Rolle der Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten einnimmt und ein schwieriges Verhältnis zum Präsidenten hat. Nachdem der Präsident davon absieht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren, kandidiert sie selbst für das Präsidentenamt. Ende der dritten Staffel wird sie schließlich Präsidentin, nachdem der Präsident aus familiären Gründen zurücktritt. Aufgrund eines historischen Unentschiedens im folgenden Wahlkampf und des komplexen Verfassungsrechts, verliert sie zum Ende der fünften Staffel gegen Laura Montez im Präsidentschaftswahlkampf. In Staffel 6 gründet sie eine nach ihr benannte Stiftung. Sie ist geschieden und Mutter einer Tochter, Catherine. Mit ihrem Exmann führt sie eine Art On-Off-Beziehung.
  • Amy Brookheimer: Sie ist die Stabschefin der Vizepräsidentin. Regelmäßig opfert sie ihren Ruf um Selinas politische Karriere zu retten. Aufgrund ihrer Überstrapaziertheit ist sie nicht in der Lage sich auf längere romantische Beziehungen einzulassen, sehr zum Missfallen ihrer Familie. Für Dan hat sie möglicherweise noch Gefühle, mit dem sie eine kurzzeitige Affäre hatte. Später wird sie Selinas Wahlkampfmanagerin, steigt aber aus, nachdem sie sich im Ärger über eine Beraterin und alte Freundin Selinas Luft macht. Nach dem historischen Wahlunentschieden tritt sie dem Meyer-Team wieder bei und überwacht die Neuauszählung der Wahlstimmen im Bundesstaat Nevada, der entscheidend für Selinas Wahlsieg wäre. Ein weiteres Merkmal neben ihrer Überstrapaziertheit ist ihre sehr direkte und oftmals vulgäre Ausdrucksart.
  • Gary Walsh: Selinas persönlicher Assistent aus Alabama, der ihr vollkommen ergeben und loyal gegenüber steht. Sozial ist er ein wenig unbeholfen. Er hat einen Abschluss in Hotelmanagement von der Cornell University. Trotz seines eher minderwertigen Jobs und den vielen Demütigungen, denen er ausgesetzt ist, ist er mit viel Eifer bei der Sache und stolz auf seine Position. Er trägt Selinas Habseligkeiten in einer Umhängetasche, die er als seinen „Leviathan“ bezeichnet. Häufig liefert er Selina direkte Informationen zu den Personen, denen sie gegenüber steht. Nachdem Selina die Wahl verliert, bleibt er auch in Staffel 6 ihr Assistent.
  • Dan Egan: Dan ist Selinas selbstbewusster und sehr ambitionierter stellv. Kommunikationschef, der aufgrund seiner Networking-Fähigkeiten in D.C. bestens vernetzt ist. So bandelte er etwa mit Töchtern hochrangiger Politiker an, um seine politische Karriere voranzutreiben. Er wird gefeuert, nachdem er einen Nervenzusammenbruch erleidet, kehrt allerdings bald als stellv. Wahlkampfmanager ins Meyer-Team zurück, nachdem er mit wenig Erfolg als Lobbyist und bei CNN beschäftigt war. Nach Selinas Wahlniederlage, übernimmt er in Staffel 6 eine Moderatorenstelle bei CBS.
  • Jonah Ryan: Zu Beginn ist er der Verbindungsbeamte zwischen dem Weißen Haus und dem Büro der Vizepräsidentin. Er legt sich ständig mit den Mitarbeitern der letzteren an, die selbst nur sehr wenig für ihn übrig haben. Er scheut sich nie davor Frauen sexuelle Avancen zu machen, darunter auch Amy. Bisweilen hat er ein leicht reizbares Gemüt. Während der dritten Staffel wird er gefeuert, da er einen Blog betrieb, der Insider-Informationen des Weißen Hauses verriet und stellt daraufhin eine neue Website namens „Ryantology“ online, auf der er Verschwörungstheorien und ähnliches veröffentlicht. Während Selinas kurzer Amtszeit als Präsidentin, fungiert er erneut als Verbindungsrohr, diesmal zu Vizepräsident Doyle. Später gehört er ebenfalls zum Wahlkampfteam, bis ein Kongressabgeordneter aus New Hampshire stirbt und er für diesen Sitz kandidiert, um Selinas Wahlkampfsieg zu ermöglichen. Mit der Unterstützung seines Onkels gewinnt er diesen Sitz, kann Selinas Niederlage dennoch damit nicht verhindern.
  • Mike McLintock: Der Kommunikationschef der Präsident und damit der direkte Kanal zur Presse. Im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen, ist er mit relativ wenig Einsatz bei der Arbeit, wofür er auch regelmäßig aufgezogen wird. Darüber hinaus ist er eher unreif, was sich darin zeigt, dass er beispielsweise mit Geld nicht umgehen kann. In Staffel 3 heiratet er die Reporterin Wendy Keegan, die ihm deutlich überlegen ist. Sie adoptieren später ein Baby aus China und bekommen durch eine Leihmutterschaft zusätzlich Zwillinge.
  • Sue Wilson: Die Sekretärin der Vizepräsidentin, deren Markenzeichen ihre sehr direkte und nüchterne Art ist. So sieht sie sich selbst als drittwichtigste Person auf der Welt. Sie behält ihren Posten, bis Selina gegen Laura Montez den Präsidentschaftswahlkampf verliert.
  • Ben Cafferty: Der Stabschef der Weißen Hauses unter Präsident Hughes und Selina. Auch wenn er ein eher depressives und konservatives Verhalten an den Tag legt, ist er bei Kollegen beliebt und wird sogar gefürchtet, während er für seine Kollegen selbst nicht viel übrig hat. Bis Ende der fünften Staffel bleibt er eine der wichtigsten Vertrauenspersonen Selinas, tritt nach der Niederlage jedoch zusammen mit Kent Jonahs Stab bei.
  • Kent Davison: Der Chefstratege des Weißen Hauses, der vor allem durch sein pedantes und roboterhaftes Verhalten auffällt. Häufig korrigiert er seine Mitmenschen und wirft beinahe obsessiv mit Zahlen und Statistiken um sich. Ihm ist die Meinung der Bevölkerung von Selina und ihrer Tochter sehr wichtig. Zusammen mit Ben tritt er in Staffel 6 dem Stab von Jonah bei.
  • Richard Splett: Er tritt dem Meyer-Team in Staffel drei bei, wird später Amys und Jonahs Assistent. Er besticht vor allem durch seine Inkompetenz. Nachdem Selina herausfindet, dass er einen Doktortitel in Wahlrecht hat, befördert sie ihn und Jonah wird im Gegenzug sein Assistent. Nach Jonah in den Kongress gewählt wird, wird Richard sein Stabschef. Nach Selinas Wahlniederlage übernimmt er in Staffel 6 diesen Posten in ihrer Stiftung.

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliche Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Catherine Meyer: Selinas Tochter, die ein eher angespanntes Verhältnis haben, da ihre Lebensentscheidungen häufig direkten Einfluss auf die Karriere ihrer Mutter haben. Sie hat sehr liberale Ansichten und ist eher unbeliebt. Später studiert sie Filmwissentschaften und hat zwischenzeitlich Beziehungen zu einem arabischstämmigen Mann und einem Lobbyisten, was jeweils schwere Auswirkungen auf das Team ihrer Mutter hat. Während der fünften Staffel dreht sie eine Dokumentation über die Arbeit und das Umfeld ihrer Mutter und verliebt sich dabei in die Secret Service-Agentin Marjorie Palmiotti, mit der sie später eine Beziehung eingeht. In Staffel 6 wird sie durch Künstliche Befruchtung schwanger.
  • Ed Webster: Amys zwischenzeitlicher Freund, die sich jedoch hinter ihrer Karriere anstellen muss.
  • Dana: Garys besitzergreifende Freundin in Staffel 2 und 3. Sie gründen zwischenzeitlich ein Käseunternehmen. Gary muss die Beziehung später auf Anforderung Selinas beenden.
  • Andrew Meyer: Selinas Exmann und Catherines Vater. Trotz der Scheidung führt er eine Art On-Off-Beziehung mit Selina, sehr zum Missfallen ihres Teams, die ihn als eine ihrer Schwächen ansehen. Er ist ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann.
  • Wendy Keegan: Mikes Ehefrau, die Reporterin ist und im überlegen ist. Sie adoptieren später ein Baby und bekommen zusätzlich Zwillinge durch Leihmutterschaft.
  • Charlie Baird: Er ist ein wohlhabender Wall-Street-Boss mit dem Selina in Staffel 5 ein Verhältnis eingeht. Später wird daraus eine eher erzwungene Beziehung, da Leon West von dem Verhältnis erfährt. Im Gegensatz zu vielen anderen, hat er ein gutes Verhältnis zu Gary. Später stellt ihm der Präsidentschaftskandidat Bill O’Brian den Posten des Finanzministers in Aussicht, sollte er gewinnen. Aufgrund des Wahlunentschiedens, wird O’Brians Vizekandidatin Montez neue Präsidentin. Charlie nimmt dieses Angebot an.
  • Marjorie Palmiotti: Sie wird in Staffel 5 Selinas Bodyguard vom Secret Service und sieht ihr von hinten sehr ähnlich. Später geht sie eine Beziehung mit Catherine ein, heiratet sie und erwartet ein Kind mit ihr. In Staffel 6 übernimmt sie eine leitende Position in der Meyer-Stiftung. Ihr Markenzeichen ist ihre ruhige, sehr rationale Art.

Politiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abgeordneter Roger Furlong: Ein ambitionierter Kongressabgeordneter aus Ohio. Oft wettert er gegen das Vizepräsidentinnenbüro und droht regelmäßig mit Ermittlungen. Er hat eine sehr vulgäre und verletzende Ausdrucksweise und versucht gar nichts seine beleidigenden Aussagen zu verschleiern. Häufig zielen seine Beschimpfungen auf seinen Assistenten Will ab, der ihm dennoch sehr loyal scheint. Er verliert in Staffel 1 die Gouverneurswahl in Ohio, unterstützt Selina später dennoch in ihrem Präsidentschaftswahlkampf. In Staffel 6 wird er der Vorsitzende der Minderheitsfraktion im Kongress.
  • Will: Der Assistent des Kongressabgeordneten Furlong. Häufig ist er Beleidigungen seines Chefs ausgesetzt. Er ist verheiratet. So lädt sein Boss ihn und seine Frau in Staffel 5 zu ihrem Hochzeitstag ein.
  • Speaker Jim Marwood: Er ist der Sprecher des Repräsentantenhauses. In Staffel 5 verhilft er Laura Montez zur Präsidentschaft, indem er eine erneute Abstimmung im Repräsentantenhaus ablehnt.
  • Abgeordneter Owen Pierce: Ein sozial unbeholfener Kongressabgeordneter, der gegen Selina um das Präsidentenamt antritt. Er wird als äußerst inkompetent dargestellt. Er hat eine große Bewunderung für Selina.
  • Senator Andrew Doyle: Zu Beginn ist er Senator und wird später Vizepräsident unter Selina. Er hat vor allem damit zu kämpfen, als Vizepräsident außen vor gelassen zu werden. Dafür rächt er sich, indem er Laura Montez seine Stimme gibt. Sie macht ihn später zu ihrem Außenminister. Ahnlich wie Furlong hat er ein sehr loses Mundwerk und ist sehr konservativ eingestellt.
  • Teddy Sykes: Der Stabschef von Vizepräsident Doyle.
  • Senator Bill O'Brian: Ein Senator aus Arizona. Er tritt gegen Selina im Präsidentschaftswahlkampf an. Nach dem historischen Unentschieden bei der Wahl, wird seine Vizepräsidentschaftskandidatin Laura Montez neue Präsidentin, da Senator Doyle ihr die die Stimme gibt und nicht Selina
  • Senator Tom James: Ein hochangesehener Senator, der Selinas Vizepräsidentschaftskandidat wird, nachdem Doyle nicht bereit ist, nach der Wahl erneut diesen Posten zu übernehmen. Er ist sowohl bei seinen Kollegen, als auch bei den Wählern sehr beliebt, legt sich jedoch bald mit Selina an, nachdem er neben dem Vizepräsidentenamt auch gleichzeitig das Finanzministerium übernehmen will. Durch das Wahlunentschieden, würde er als Vizepräsident von Selina bei einem Sieg Selinas, selber Präsident werden, wie Montez für O'Brian. Dies verärgert Selina nur noch mehr. Hinzu kommt, dass er sie bei einem Sieg als seine Vizepräsidentin vorschlägt, was aufgrund der Niederlage jedoch nicht eintritt.
  • Präsidentin Laura Montez: Sie ist eine ehemalige Senatorin aus New Mexico, die Bill O'Brians Vizepräsidentschaftskandidatin wird. Nachdem sowohl, im Repräsentantenhaus als auch im Senat unentschieden herrscht, wird sie als Vizepräsidentschaftskandidatin, verfassungsgemäß Präsidentin. Auch deshalb, da Doyle ihr seine Stimme gibt.
  • Danny Chung: Er ist zu Serienbeginn der Gouverneur von Minnesota. Als junger Kriegsveteran scheut er sich nicht davor genau diese Tatsache zu nutzen, um daraus politisches Kapital zu schlagen. Nachdem der Präsident zurücktritt ist er einer der größten Konkurrenten Selinas um das Präsidentenamt. Ein Running Gag ist, dass er in jeder Szene, in der er auftritt, seinen militärischen Heldenmut erwähnt, wofür er mit dem Purple Heart ausgezeichnet wurde. Nachdem Doyle nicht erneut als Vizepräsidentschaftskandidat zur Verfügung steht, versucht Selina ihn zu gewinnen. Er lehnt jedoch ab und sie kandidiert notgedrungen zusammen mit Tom James.
  • General Goerge Maddox: Der ehemalige Verteidigungsminister, der gegen Selina um das Präsidentenamt antritt. Wie Danny Chung lehnt auch er das Vizepräsidentenamt unter Selina ab, mit der er sowieso ein sehr angespanntes Verhältnis hat.
  • Bill Ericsson. Einer der begnadetsten Wahlkampfmanager, der zunächst dieses Amt für den Kandidat Joe Thornhill innehat. Ohne Erfolgsaussichten bei letzterem, tritt er später Selinas Team als neuer Kommunikationschef bei. Nachdem das Meyer-Team einem Skandal gegenüber steht, wonach medizinische Daten geklaut wurden, um bewusst trauernde Eltern anzusprechen, wird Ericsson als Sündenbock hingestellt und daraufhin inhaftiert. Die Haftstrafe wird später zur Bewährung ausgesetzt und er setzt alles daran, Selinas politischer Karriere zu schaden.
  • Joe Thrornhill: Ein ehemaliger Baseball-Trainer und Präsidentschaftskandidat. Häufig benutzt er Sport-Analogien um Politik zu erklären. Obwohl er zunächst in den Umfragen gut liegt, verliert er später das Momentum.
  • Bob Bradley: Ein hochangesehener politischer Berater, den Selina in Staffel 5 ins Boot holt, um die Stimmenneuauszählung in Nevada zu überwachen. Er ist allerdings keine große Hilfe, da er an Alzheimer leidet, wie sich später herausstellt. Sein Spitzname ist „Der Adler“.
  • Jeff Kane: Jonahs Onkel und einflussreicher Politiker aus New Hampshire.

Andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sidney Purcell: Ein Öllobbyist, der versucht Macht durch die Vizepräsidentschaft Selina zu erlangen. In Staffel 4 arbeitet Dan eine Zeit lang für ihn, bis dieser gefeuert hat. Auch er hat eine sehr vulgäre und zweideutige Ausdrucksweise. Ihm scheint es größtenteils nur um seinen Profit zu gehen.
  • Leon West: Ein Washington Post-Reporter, der in Selinas Team kein gutes Ansehen genießt. Häufig steht er mit Mike in Kontakt, mit dem er eine Art persönliche Fehde hat. Es gelingt ihm immer wieder kritische Informationen zu entlocken. Zwischenzeitlich wird er im Iran als Geisel genommen und Selina muss widerwillig seine Freilassung aushandeln.
  • Minna Häkkinen: In Staffel 2 ist sie die Premierministerin von Finnland, die Selina bei einem Auslandsbesuch kennenlernt. Später hat sie verschiedene politische Ämter inne. So arbeitet sie eine Zeit lang für den IWF und wird später eine Diplomatin, die in verschiedenen Konflikten vermittelt. Selina ist nicht sehr von ihr begeistert, was diese mit ihr absolut nicht teilt und sie sogar als Freundin betrachtet. Minna zeigt regelmäßig ihre Unkenntnis über Amerika und redet sehr unverfroren und direkt über persönliche Dinge.
  • Lee Patterson: Sie war eine sehr kompetente, aber unscheinbare Person in Selinas Stab. So, konnte sich keiner aus ihrem Team ihren Namen merken. Nachdem sie entlassen wird, veröffentlicht sie die belastenden Dokumente, die belegen, dass trauernde Eltern auf Grundlage gestohlener Krankenakten angeschrieben wurden.
  • Jane McCabe: Eine News-Anchor von „CBS This Morning“ und damit Chefin von Dan in Staffel 6.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle nennt die Schauspieler, ihre Rollennamen, ihre Zugehörigkeit zur Hauptbesetzung (●) bzw. zu den Neben- und Gastdarstellern (•) je Staffel, die Anzahl der Episoden mit Auftritten und die deutschen Synchronsprecher.

Staffel
Schauspieler Rollenname 1 2 3 4 5 6 Ep.[2] Synchronsprecher
Louis-Dreyfus, Julia Julia Louis-Dreyfus Meyer, Selina Selina Meyer 48 Arnhold, Sabine Sabine Arnhold
Chlumsky, Anna Anna Chlumsky Brookheimer, Amy Amy Brookheimer 48 Braunmiller-Jest, Annina Annina Braunmiller-Jest (Staffel 1–5)
Trautmann, Lara Lara Trautmann (seit Staffel 6)
Hale, Tony Tony Hale Walsh, Gary Gary Walsh 48 Grap, Klaus-Peter Klaus-Peter Grap
Scott, Reid Reid Scott Egan, Dan Dan Egan 48 Hackenberger, Karlo Karlo Hackenberger
Simons, Timothy Timothy Simons Ryan, Jonah Jonah Ryan 48 Lontzek, Peter Peter Lontzek
Walsh, Matt Matt Walsh McLintock, Mike Mike McLintock 48 Röth, Frank Frank Röth
Bradshaw, Sufe Sufe Bradshaw Wilson, Sue Sue Wilson 48 Zaddam, Nadine Nadine Zaddam
Cole, Gary Gary Cole Davison, Kent Kent Davison 38 Räuker, Erich Erich Räuker
Dunn, Kevin Kevin Dunn Cafferty, Ben Ben Cafferty 37 Schenk, Frank-Otto Frank-Otto Schenk
Richardson, Sam Sam Richardson Splett, Richard Richard Splett 23 Krösing, Andi Andi Krösing

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Staffel Synchronstimme[3]
Roger Furlong Dan Bakkedahl 1– Bernd Vollbrecht
Danny Chung Randall Park 1– Jeffrey Wipprecht
Andrew Doyle Phil Reeves 1– Kaspar Eichel
Catherine Meyer Sarah Sutherland 1– Kathrin Neusser
Will Nelson Franklin 1– Julien Haggége
Sidney Purcell Peter Grosz 1–2; 4– Jaron Löwenberg
Leon West Brian Huskey 1– Rainer Fritzsche
Bill O'Brian Brad Leland 1–2; 4– Jürgen Kluckert
Ted Cullen Andy Buckley 1 Uwe Büschken
General George Maddox Isiah Whitlock Jr. 2– Dieter Memel
Ed Webster Zach Woods 2–3 Hannes Maurer
Andrew Meyer David Pasquesi 2–3; 5– Nicolas König
Dana Jessica St. Clair 2–3 Dascha Lehmann
Bill Ericsson Diedrich Bader 3– Matti Klemm
Wendy Keegan Kathy Najimy 3– Almut Zydra
Teddy Sikes Patton Oswalt 4– Jens Wawrczeck
Tom James Hugh Laurie 4– Klaus-Dieter Klebsch
Charlie Baird John Slattery 5 Stefan Staudinger
Bob Bradley Martin Mull 5 Bodo Wolf
Marjorie Palmiotti Clea DuVall 5– Peggy Sander
Wayne Wayne Wilderson 5–
Jeff Kane Peter MacNicol 5– Tobias Meister
Laura Montez Andrea Savage 5–
Jane McCabe Margaret Colin 6 Arianne Borbach

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten

Nachdem Armando Inanucci und Simon Blackwell die Pilotfolge 2011 geschrieben hatten, wurde von HBO anschließend eine komplette erste Staffel bestellt.[4] Die Premiere erfolgte am 22. April 2012 auf dem US-amerikanischen Kabelsender HBO.[5] Am 10. Juni 2012 wurde die Ausstrahlung der ersten Staffel nach acht ausgestrahlten Episoden beendet. Bereits Ende April 2012 wurde Veep von HBO für eine zweite Staffel mit weiteren zehn Episoden verlängert.[6] HBO begann mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel am 14. April und beendete diese am 23. Juni 2013. Anfang Mai 2013 wurde die Produktion einer dritten Staffel mit zehn Episoden bekannt gegeben.[7] Die Ausstrahlung dieser dritten Staffel begann am 6. April und wurde am 11. Juni 2014 mit einer Doppelfolge beendet. Nur zwei Wochen später verlängerte HBO die Serie um eine vierte Staffel,[8] deren Ausstrahlung seit dem 12. April 2015 erfolgt.[9] Im April 2015 verlängerte HBO die Serie um eine fünfte Staffel.[10]

Deutschsprachiger Raum

Die deutschsprachige Erstausstrahlung der ersten Staffel sendete der Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD vom 13. November 2012 bis zum 1. Januar 2013.[11] Die zweite Staffel strahlte der Sender vom 4. September bis 6. November 2013 aus.[12] Die 3. Staffel wurde vom ab 10. September bis 5. November 2014 auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt.[13]

DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 26. März 2013
  • Staffel 2 erschien am 25. März 2014
  • Staffel 3 erschien am 31. März 2015
  • Staffel 4 erschien am 19. April 2016
  • Staffel 5 erschien am 11. April 2017
Vereinigtes Königreich
  • Staffel 1 erschien am 3. Juni 2013
  • Staffel 2 erschien am 2. Juni 2014
  • Staffel 3 erschien am 30. März 2015
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 24. Mai 2013
  • Staffel 2 erschien am 23. Oktober 2014
  • Staffel 3 erschien am 2. April 2015

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Während Selinas Zeit als Vizepräsidentin wird Präsident Hughes zwar häufig erwähnt, hat aber nie einen Auftritt. In Staffel Eins wird dies im Besonderen als Running Gag genutzt, da Selina in fast jeder Folge ihre Sekretärin Sue fragt, ob der Präsident angerufen habe, was diese stets verneint.
  • Selina hat große Probleme damit, sich Namen zu merken.
  • Gouverneur Danny Chung erwähnt bei jedem seiner Gespräche seine Armee-Zeit und seine Heldentat, für die er mit dem Purple Heart ausgezeichnet wurde.
  • Zu keiner Zeit wird in der Serie erwähnt, welchen Parteien die handelnden Personen angehören.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Sicher, man könnte Armando Iannucci schon einen gewissen Mangel an Originalität vorwerfen. Andererseits ist The Thick of It als Satire auf den Alltag des politischen Betriebs ein so grandioses Konzept, dass es davon gar nicht genug Folgen geben kann. Egal, woher sie kommen und unter welchem Titel sie laufen. Veep liefert mit dem Piloten eine sehr vergnügliche halbe Stunde, die eine Julia Louis-Dreyfus in Hochform zeigt. In Zukunft könnte die Serie allenfalls noch ein Stück bissiger werden.“

Christian Junklewitz: Serienjunkies.de[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: ‘Veep’: Original Cast Closes Deals To Return For Season 7 Of HBO Comedy. In: Deadline.com. 25. Mai 2017. Abgerufen am 26. Mai 2017.
  2. Anzahl der bisher ausgestrahlten Episoden mit Auftritten in Haupt-, Neben- und Gastrolle
  3. Veep – Die Vizepräsidentin. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 2. März 2017.
  4. http://wegotthiscovered.com/news/hbo-picks-up-veep-armando-iannuccis-new-comedy-series/
  5. http://www.deadline.com/2012/01/hbo-sets-premiere-dates-for-series-veep-movie-game-change/
  6. http://mediadecoder.blogs.nytimes.com/2012/04/30/hbo-quickly-renews-girls-and-veep/
  7. Sara Bibel: 'Veep' Renewed for Season 3 by HBO. In: TV by the Numbers. 1. Mai 2013. Abgerufen am 1. Mai 2013.
  8. Nellie Andreeva: HBO Orders ‘Veep’ Season 4, ‘Silicon Valley’ Season 2. In: Deadline.com. 21. April 2014. Abgerufen am 25. April 2014.
  9. Sara Bibel: 'Game of Thrones' Season 5, 'Silicon Valley' Season 2 & 'Veep' Season 4 to Premiere Sunday, April 12 on HBO. In: TVbytheNumbers.com. 8. Januar 2015. Abgerufen am 9. Januar 2015.
  10. Sara Bibel: 'Veep' Renewed for Season 5 & 'Silicon' Valley Renewed for Season 3 by HBO. In: TVbytheNumbers.com. 13. April 2015. Abgerufen am 13. April 2015.
  11. http://www.skymedianetwork.de/advert/cms/de/veep-ab-13-november-exklusiv-auf-sky-atlantic-hd.jsp
  12. Alexander Krei: Sky Atlantic HD holt "Veep" im September -zurück. In: DWDL.de. 24. Juli 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  13. http://www.sky.de/serien/veep-die-vizepraesidentin-10782
  14. Christian Junklewitz: Veep: Review zur Pilotepisode. In: Serienjunkies.de. 24. April 2012. Abgerufen am 24. April 2012.