Vegalta Sendai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vegalta Sendai
Logo
Basisdaten
Name Vegalta Sendai
(jap. ベガルタ仙台)
Sitz Sendai, Präfektur Miyagi
Gründung 1988
Farben gold-blau-rot
Präsident Yoshitaka Nagawa
Website vegalta.co.jp
Erste Mannschaft
Trainer JapanJapan Susumu Watanabe
Stadion Yurtec Stadium Sendai
Miyagi Stadium
Plätze 19.694
49.133
Liga J1 League
2016 12. Platz
Heim
Auswärts

Vegalta Sendai (jap. ベガルタ仙台, Begaruta Sendai) ist ein japanischer Fußballverein aus Sendai in der Präfektur Miyagi. Der Verein spielt in der J1 League.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegalta bezieht sich auf die beiden Sterne Wega und Altair. Diese treffen sich jährlich am 7. Juli, was in Japan mit dem Tanabata-Fest gefeiert wird. Sendai ist dabei für ein besonders aufwendig gefeiertes Tanabata-Festival bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1988 als Werksmannschaft der Tōhoku Denryoku gegründet und 1994 in Brummell Sendai umbenannt. Von 1995 bis 1998 spielte der Verein in der Japan Football League, der zu dieser Zeit zweithöchsten Spielklasse Japans. 1998 wurde das Lebensmittelunternehmen Japan Health Summit neuer Hauptsponsor und 1999 erhielt der Verein den aktuellen Namen Vegalta. Zeitgleich kam es zu einer Neuorganisation des Ligensystems: Die J. League Division 2 wurde als neue zweithöchste Spielklasse eingeführt; Vegalta Sendai startete fortan in dieser Klasse.

In der Saison 2001 konnte der Verein den zweiten Platz erringen und damit in die Division 1 aufsteigen. Vegalta spielte zwei Jahre in der ersten Liga, bevor man in der Saison 2003 wieder in die Division 2 abstieg.

In den folgenden fünf Jahren konnte sich der Verein dann immer unter den besten sechs Mannschaften der Division 2 platzieren, verpasste dabei aber immer die Aufstiegsränge. In der Saison 2009 stieg man dann schließlich als Meister der Division 2 wieder in die Division 1 auf. Mit einem 2. Platz 2012 erreichte man die Qualifikation zur AFC Champions League.

Vegalta Sendai ist bekannt für seine begeisterungsfähigen Fans; die Atmosphäre bei den Heimspielen wird unter japanischen Fußballfans als eine der besten des Landes angesehen.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größte Aktionäre der 1994 gegründeten K.K. Vegalta Sendai (engl. Vegalta Sendai Co., Ltd.) sind die Präfektur Miyagi mit 24,9 % der Aktien, die Stadt Sendai mit 23,5 % und das Bauunternehmen Higashi-Nihon House mit 8,8 % der Anteile. Der Umsatz von Vegalta Sendai betrug im Geschäftsjahr 2008 rund 1,5 Mrd. Yen.[1]

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 21. Februar 2017[2]

Nr. Position Name
1 JapanJapan TW Daniel Schmidt
2 JapanJapan AB Katsuya Nagato
4 JapanJapan AB Kōji Hachisuka
5 JapanJapan AB Naoki Ishikawa
7 JapanJapan MF Hiroaki Okuno
8 JapanJapan MF Takuya Nozawa
9 JapanJapan ST Sōta Hirayama
10 Korea NordNordkorea MF Ryang Yong-gi
11 JapanJapan ST Naoki Ishihara
13 JapanJapan AB Yasuhiro Hiraoka
14 JapanJapan MF Jun Kanakubo
16 BrasilienBrasilien MF Pablo Diogo
17 JapanJapan MF Shingo Tomita (Kapitän)
18 JapanJapan MF Hirotaka Mita
20 BrasilienBrasilien ST Crislan
Nr. Position Name
21 JapanJapan TW Kentarō Seki
22 JapanJapan TW Kei Ishikawa
23 JapanJapan MF Yoshihiro Nakano
24 JapanJapan MF Yūto Sashinami
25 JapanJapan MF Naoki Sugai
26 JapanJapan MF Keita Fujimura
27 JapanJapan AB Kazuki Oiwa
28 JapanJapan MF Takumi Sasaki
30 JapanJapan ST Takuma Nishimora
31 JapanJapan MF Shunsuke Motegi
32 JapanJapan AB Masaya Kojima
33 JapanJapan AB Masato Tokida
34 JapanJapan MF Keiya Shiihashi
50 JapanJapan AB Tatsuya Masushima

Trainerchronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vegalta Sendai: 会社概要
  2. Kader der Saison 2017. In: data.j-league.or.jp. J. League; abgerufen am 21. Februar 2017.