Veit Stübner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Veit Stübner (* 1954 in West-Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veit Stübner machte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin[1]. Stübner wurde in den letzten Jahren durch Rollen in Schimanski, Stromberg, Stubbe – Von Fall zu Fall oder Pfarrer Braun bekannt. Ab 1999 spielte er den Kriminalrat Wiegand im Berliner Tatort. Er hatte Gastrollen u. a. als Firmeninhaber Althoff in der Fernsehserie Stromberg, im Historienfilm Der Untergang als SS-Obergruppenführer Tellermann sowie als Schützenwirt in Fleisch ist mein Gemüse. 2017 spielte er die Hauptrolle in dem Fernsehfilm Schwarzbrot in Thailand.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kurzspielfilm Koslowski (bester Darsteller), Gio Festival Verona (Deutschland, 2005)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Veit Stübner bei crew united, abgerufen am 2. November 2021