Venetiko (Kykladen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Venetiko (Βενέτικο)
Venetiko, im Hintergrund Schinoussa
Venetiko, im Hintergrund Schinoussa
Gewässer Mittelmeer
Inselgruppe Kykladen
Geographische Lage 36° 51′ N, 25° 29′ OKoordinaten: 36° 51′ N, 25° 29′ O
Venetiko (Kykladen) (Griechenland)
Venetiko (Kykladen)
Länge 450 m
Breite 350 m
Fläche 0,121 km²[1]dep1
Höchste Erhebung 35 m
Einwohner unbewohnt

Venetiko (griechisch Βενέτικο (n. sg.)) ist eine unbewohnte kleine griechische Insel östlich von Iraklia in der Region Südliche Ägäis (Περιφέρεια Νότιου Αιγαίου). Sie zählt zur Gruppe der Kleinen Kykladen.

Die Felseninsel ist mit Iraklia und weiteren benachbarten Inseln im ökologischen Netz „Natura 2000“ der EU als Schutzgebiet registriert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charles Arnold (Hrsg.): Die Inseln des Mittelmeers. Ein einzigartiger und vollständiger Überblick. 2. Auflage. marebuchverlag, Hamburg 2008, ISBN 3-86648-096-2.
  2. Beschreibung des Schutzgebiets auf der Webseite des griechischen Umweltministeriums (englisch)@1@2Vorlage:Toter Link/www.minenv.gr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.