Venus Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Venus (Erotikmesse))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liveshow auf der Venus 2014

Die Venus ist eine Erotikmesse und gilt mit über 400 Ausstellern aus 36 Ländern und Fachbesuchern aus mehr als 60 Ländern als weltweit größte internationale Fachmesse für Adult-Entertainment. Sie findet seit dem Jahr 1997 jährlich in Berlin auf dem Messegelände unter dem Funkturm statt. 2006 wurden erstmals Venus-Messen in Paris und Shanghai veranstaltet.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veranstalter der Messe ist die Venus Berlin GmbH, Geschäftsführer Sven Hurum.[1]

Anlässlich der Venus werden jährlich Preise der deutschen Pornobranche verliehen, bis 2004 und mittlerweile wieder der gleichnamige Venus Award, von 2005 bis 2009 der Eroticline Award. Vor Beginn der Erotikmesse wird bei der Miss Venus das Aushängeschild der Messe gewählt. Nach sechs Jahren Pause wurde der Venus Award 2010 wieder in 48 Kategorien an die erfolgreichsten Branchengrößen aus dem Bereich Erotik verliehen.

2016 gab es 30.000 Besucher auf der Messe.[2] 2020 wurde die Messe auf Grund der COVID-19-Pandemie in Deutschland abgesagt.[3] Sie soll das nächste Mal vom 21. bis 24. Oktober 2021 stattfinden.[4]

Botschafterinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2008 wirbt die Veranstaltung mit weiblichen Prominenten als Botschafterin und Werbegesicht auf den Werbeplakaten für die Veranstaltung:[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Venus Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. taz-Artikel über die wirtschaftlichen Verflechtungen der Venus GmbH
  2. Sie sind gekommen, um zu glotzen Stern.de 2016
  3. PR, eventnews: Erotikmesse Venus 2020 abgeblasen. In: Event News Berlin. 24. April 2020, abgerufen am 9. August 2020.
  4. Venus Berlin. Berlin.de, abgerufen am 10. August 2020.
  5. Die Gesichter der „Venus“ (Memento vom 22. Oktober 2013 im Internet Archive)
  6. Venus Gesichter 2019: Patricia Blanco & Micaela Schäfer! In: date-magazin.com. 4. April 2019, abgerufen am 4. April 2019 (deutsch).