Veolia Water

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veolia Water
Logo Veolia Water.svg
Rechtsform Société Anonyme (Frankreich)
Sitz Paris
Leitung Jean-Michel Herrewyn
Chief Executive Officer Veolia Water
Mitarbeiter 174.000 (2015)[1]
Umsatz 12,128 Mrd. EUR (2010)[2]
Branche Wasser/Abwasser
Website www.veoliawater.com

Veolia Water ist die Holding, über die der französische Konzern Veolia Environnement seine Geschäftsaktivitäten im Bereich Wasserver- und entsorgung in 67 Ländern weltweit betreibt. Veolia Water geht aus der französischen Compagnie Générale des Eaux hervor, die 1853 gegründet wurde.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eigenen Angaben versorgt Veolia Water 100 Mio. Menschen[1] sowie 40.000 Industriekunden mit Trinkwasser. Darüber hinaus entsorge Veolia das Abwasser von 68 Mio. Menschen und ist damit Weltmarktführer im Wassersektor.

Veolia Water verfügt über organisatorisch getrennt geführte Tochtergesellschaften für: Anlagenbau, Rohrverlegung und Ausrüstungsgeschäft (Veolia Water Solutions & Technologies und Sade), Beratung und Planung (Seureca und Sétude) sowie die gemeinschaftlichen Tochterfirmen: SEDE Environnement, Proxiserve und SIDEF.[3]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Water Makes Money
  • Leslie Franke, Herdolor Lorenz (Regie): Water Makes Money. Dokumentation, Deutschland, 2010, 75 Min.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Veolia Water – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Veolia in brief. Veolia, 2015; abgerufen am .
  2. Annual Results 2010. 2010 Annual Results. Veolia Water; abgerufen am 9. August 2011 (englisch).
  3. Veolia Water's Main Subsidiaries. Veolia Water's Main Subsidiaries. Veolia Water; abgerufen am 9. August 2011 (englisch).