Ver-lès-Chartres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ver-lès-Chartres
Ver-lès-Chartres (Frankreich)
Ver-lès-Chartres
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Chartres-2
Gemeindeverband Chartres Métropole
Koordinaten 48° 24′ N, 1° 30′ OKoordinaten: 48° 24′ N, 1° 30′ O
Höhe 128–161 m
Fläche 9,46 km2
Einwohner 790 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 28630
INSEE-Code
Website http://www.mairie-verleschartres.com/

Rathaus (Mairie) von Ver-lès-Chartres (um 1905/1908)

Ver-lès-Chartres ist eine französische Gemeinde mit 790 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Chartres und zum Kanton Chartres-2 (bis 2015: Kanton Chartres-Sud-Ouest). Die Einwohner werden Vernois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ver-lès-Chartres liegt etwa sechs Kilometer südlich von Chartres am Eure. Umgeben wird Ver-lès-Chartres von den Nachbargemeinden Barjouville im Norden, Morancez im Osten und Nordosten, Corancez im Osten und Südosten, Dammarie im Süden sowie Thivars im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A11. Auf dem Gemeindegebiet liegen die Reste der Zisterzienserinnenabtei L’Eau.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2013
Einwohner 350 330 560 708 748 724 763 819
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Victor
  • Schloss
  • Mühle von Loche am Eure
  • Mühle von Tachainville am Eure
  • Waschhaus von L'Houdouenne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ver-lès-Chartres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien