Verband Polnischer Komponisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Verband Polnischer Komponisten (polnisch Związek Kompozytorów Polskich, ZKP) ist eine Gesellschaft polnischer Komponisten und Musikwissenschaftler.

Der Verband wurde in Krakau am 29. August oder 1. September 1945 vom Allpolnischem Komponistenkongreß gegründet, als Fortsetzung des 1925 gegründeten Vereines Polnischer Komponisten. Als Sitz des Verbandes wurde Warschau gewählt. Neben den Komponisten sollten seit 1948 dem Verband auch Musikwissenschaftler angehören, die eine separate Sektion bildeten.

Der Staat erwartete, dass die Organisation die Einführung vom Sozialistischen Realismus fördern wird. Erst nach dem Polnischen Oktober, einer Lockerung des politischen Klimas in der Volksrepublik Polen, endete die Ideologisierung polnischer Kultur. Seit 1956 wird der „Warschauer Herbst“, das Festival für zeitgenössische Musik in Polen alljährlich veranstaltet.

Seit 1961 werden nach dem Warschauer Vorbild auch ähnliche Festivals neuer Musik in anderen Städten Polens veranstaltet: 1961 in Posen, 1962 in Krakau und in Breslau.

Der Verband veranstaltet auch Konzerte, musikwissenschaftliche Symposien, Wettbewerbe neuer Kompositionen.

Seit 1948 wird alljährlich der Wettbewerb junger Komponisten (seit 1981 Tadeusz-Baird-Wettbewerb) abgehalten. 1949 wurde der Kreis junger Komponisten gegründet. Der Verband besteht aus acht Niederlassungen in Breslau, Bromberg, Danzig, Kattowitz, Krakau, Lublin, Łódź, Posen und Warschau.

Seit 2001 betreibt der Verband das polnische Zentrum für Musikinformation (polnisch Polskie Centrum Informacji Muzycznej), Mitglied von The International Association of Music Information Centres in Brüssel.

Ehrenvorsitzender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 50 lat Związku Kompozytorów Polskich, ZKP, Warschau 1995, ISBN 83-903753-0-3.
  • Nowa dekada. Związek Kompozytorów Polskich 1995–2005, Polskie Centrum Informacji Muzycznej, Warschau 2006, ISBN 83-924522-0-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]