Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des vbnw

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V. (vbnw) ist der spartenübergreifende Interessenverband von etwa 350 nordrhein-westfälischen Bibliotheken.

Der 1947 gegründete Verband hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Zu seinen Mitgliedern zählen Öffentliche Bibliotheken ebenso wie Hochschul- und Spezialbibliotheken. Dem Vorstand gehören Vertreter der wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken sowie ihrer Träger an. Vorsitzender des vbnw ist zurzeit Harald Pilzer von der Stadtbibliothek Bielefeld, als Präsident fungiert seit 2012 der Landtagsabgeordnete Andreas Bialas.

Der vbnw versteht sich als Interessenvertretung der Mitgliedsbibliotheken gegenüber der Öffentlichkeit und den politischen Entscheidungsträgern. Er organisiert Arbeitsgemeinschaften für die verschiedenen Bibliothekssparten (Universitätsbibliotheken, Fachhochschulbibliotheken, Großstadtbibliotheken, drei regional verteilte AGs für Klein-, Mittelstadt- und Kreisbibliotheken sowie für kirchliche Öffentliche Bibliotheken). Außerdem gibt es eine Kommission für Aus- und Fortbildung.

Der durch Mitgliedsbeiträge und Zuwendungen des Landes finanzierte vbnw gibt die vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift ProLibris heraus und organisiert Fortbildungen und Fachveranstaltungen.

Nacht der Bibliotheken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 veranstaltet der vbnw alle zwei Jahre die Nacht der Bibliotheken. Über 200 Bibliotheken haben ihre Häuser länger geöffnet und bieten ein buntes Programm.

Jede Nacht steht unter einem bestimmten Motto, um bibliotheksrelevante Themen in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen:

  • 2017: The place to be!
  • 2015: eMotion – Bibliotheken bewegen!
  • 2013: Deine Bibliothek – wilder als Du denkst!
  • 2011: Total verknallt in Bibliotheken
  • 2009: Bibliotheken bauen Brücken
  • 2007: Bibliotheken sind mordsspannend
  • 2005: Bibliotheken bringen Licht ins Dunkel

Literatur und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]