Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land
Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land hervorgehoben
Koordinaten: 52° 35′ N, 12° 2′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Landkreis Stendal
Fläche: 360,45 km2
Einwohner: 8848 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 15 0 90 5052
Verbandsgliederung: 6 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Fontanestr. 6
39524 Schönhausen (Elbe)
Webpräsenz: www.elbe-havel-land.de
Bürgermeister: Steffi Friedebold
Lage der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land im Landkreis Stendal
Karte
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land entstand zum 1. Januar 2010 im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Da Verbandsgemeinden höchstens acht Mitgliedsgemeinden mit je 1000 Einwohnern haben dürfen, gab es noch am selben Tag folgende Veränderungen:

  • Eingemeindung der Gemeinden Schönfeld (213 Einwohner) und Wulkau (445 Einwohner) in die Gemeinde Kamern, deren Einwohnerzahl sich von 678 auf 1.336 erhöht
  • Eingemeindung der Gemeinde Neuermark-Lübars (351 Einwohner) in die Gemeinde Klietz, deren Einwohnerzahl sich von 1.476 auf 1.827 erhöht
  • Eingemeindung der Gemeinde Hohengöhren (425 Einwohner) in die Gemeinde Schönhausen, deren Einwohnerzahl sich von 1.940 auf 2.365 erhöht
  • Zusammenschluss der Gemeinden Fischbeck (659 Einwohner) und Wust (866 Einwohner) zur neuen Gemeinde Wust-Fischbeck (1.525 Einwohner)

Die angegebenen Einwohnerzahlen beziehen sich jeweils auf den Stichtag 31. Dezember 2008.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde liegt östlich der Elbe teilweise im Biosphärenreservat Mittelelbe und im Land Schollene.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land besteht aus den folgenden sechs Mitgliedsgemeinden:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen wurde am 18. Januar 2010 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „In Blau vor zwei erniedrigten silbernen Wellenleistenstäben ein silberner Storch mit schwarzer Flügeldecke und rotem Schnabel und Beinen.“ [2]

Die neue Verbandsgemeinde hat beschlossen, das Wappen der aufgelösten Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Havel-Land zu übernehmen und weiterzuführen.

Die Farben der Verbandsgemeinde sind Silber (Weiß) - Blau.

Das Wappen wurde vom Magdeburger Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch gestaltet.

Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge der VBG Elbe-Havel-Land

Die Flagge ist blau - weiß - blau (1:4:1) gestreift (Längsform: Streifen senkrecht verlaufend, Querform: Streifen waagerecht verlaufend) und mittig mit dem Gemeindewappen belegt. [2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Verbandsgemeinde führt die Bundesstraße 107. In Schönhausen gibt es einen Bahnhof an der Strecke der Berlin-Lehrter Eisenbahn.

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volkszählung in der Europäischen Union 2011 zeigte, dass von den 8899 Einwohnern der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land rund 23 % der evangelischen und rund 3 % der katholischen Kirche angehörten.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31. Dezember 2016 (PDF) (Fortschreibung) (Hilfe dazu).
  2. a b Amtsblatt des Landkreis Nr. 3/2010 Seite 24/25 (PDF; 1,2 MB)
  3. Datenbank Zensus 2011, Elbe-Havel-Land, Religion