Verbandsgemeinde Freinsheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Freinsheim
Verbandsgemeinde Freinsheim
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Freinsheim hervorgehoben

Koordinaten: 49° 30′ N, 8° 12′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bad Dürkheim
Fläche: 60,7 km2
Einwohner: 15.475 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 255 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: DÜW
Verbandsschlüssel: 07 3 32 5002
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bahnhofstraße 12
67251 Freinsheim
Website: www.freinsheim.de
Bürgermeister: Jürgen Oberholz (FWG)
Lage der Verbandsgemeinde Freinsheim im Landkreis Bad Dürkheim
Bad DürkheimGrünstadtGrünstadtHaßlochMeckenheim (Pfalz)Niederkirchen bei DeidesheimRuppertsbergForst an der WeinstraßeDeidesheimWattenheimHettenleidelheimTiefenthal (Pfalz)Carlsberg (Pfalz)AltleiningenEllerstadtGönnheimFriedelsheimWachenheim an der WeinstraßeElmsteinWeidenthalNeidenfelsLindenberg (Pfalz)Lambrecht (Pfalz)FrankeneckEsthalKindenheimBockenheim an der WeinstraßeQuirnheimMertesheimEbertsheimObrigheim (Pfalz)ObersülzenDirmsteinGerolsheimLaumersheimGroßkarlbachBissersheimKirchheim an der WeinstraßeKleinkarlbachNeuleiningenBattenberg (Pfalz)NeuleiningenKirchheim an der WeinstraßeWeisenheim am SandWeisenheim am SandWeisenheim am SandErpolzheimBobenheim am BergBobenheim am BergDackenheimDackenheimFreinsheimFreinsheimHerxheim am BergHerxheim am BergHerxheim am BergKallstadtKallstadtWeisenheim am BergWeisenheim am BergLandkreis Alzey-WormsWormsLudwigshafen am RheinFrankenthal (Pfalz)Rhein-Pfalz-KreisLandkreis GermersheimNeustadt an der WeinstraßeLandkreis Südliche WeinstraßeLandau in der PfalzKaiserslauternLandkreis KaiserslauternDonnersbergkreisKaiserslauternLandkreis SüdwestpfalzKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Freinsheim ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Freinsheim sowie sieben eigenständige Ortsgemeinden an, Verwaltungssitz ist die namensgebende Stadt Freinsheim.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Bobenheim am Berg 6,33 850
Dackenheim 3,32 442
Erpolzheim 3,60 1.333
Freinsheim, Stadt 13,60 4.916
Herxheim am Berg 4,35 724
Kallstadt 6,58 1.259
Weisenheim am Berg 9,20 1.718
Weisenheim am Sand 13,72 4.233
Verbandsgemeinde Freinsheim 60,72 15.475

(Einwohner am 31. Dezember 2018)[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde Freinsheim wurde 1972 wie alle Verbandsgemeinden im damaligen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz auf der Grundlage des „Dreizehnten Landesgesetzes über die Verwaltungsvereinfachung im Lande Rheinland-Pfalz“ neu gebildet. Bis dahin bestanden die aus der bayerischen Pfalz (1816–1946) stammenden Verwaltungsstrukturen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das heutige Gebiet der Verbandsgemeinde Freinsheim; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 5.857
1835 7.704
1871 8.181
1905 8.480
1939 9.191
1950 10.939
Jahr Einwohner
1961 11.235
1970 11.178
1987 13.438
1997 15.243
2005 15.480
2018 15.475
Einwohnerentwicklung von Verbandsgemeinde Freinsheim von 1815 bis 2015

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung:

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2019 7 9 5 3 8 32 Sitze
2014 9 10 3 2 8 32 Sitze
2009 10 10 2 4 6 32 Sitze
2004 10 12 2 3 5 32 Sitze
1999 12 12 2 3 3 32 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Verbandsgemeinde Freinsheim e. V.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptamtlicher Bürgermeister der Verbandsgemeinde Freinsheim ist Jürgen Oberholz (FWG). Bei der Stichwahl am 31. Januar 2016 wurde er mit einem Stimmenanteil von 52,1 % für acht Jahre gewählt, nachdem bei der Direktwahl am 17. Januar 2016 keiner der ursprünglich vier Bewerber eine ausreichende Mehrheit erreicht hatte. Oberholz ist Nachfolger von Wolfgang Quante (SPD), der aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in Ruhestand ging.[3]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen der Verbandsgemeinde ist geviert. Rechts oben auf hellblauem Grund steht, rot bewehrt und bezungt, ein rechtsgewendeter silberner Adler, links oben liegt auf goldenem Grund schräg ein silberner Schlüssel, der mit der Spitze nach links unten weist. Rechts unten liegt auf goldenem Grund eine blaue Weintraube, links unten auf schwarzem Grund steht, rot bewehrt und bezungt, ein rechtsgewendeter goldener Löwe.

Der Adler symbolisiert das Grafengeschlecht der Leininger, der Schlüssel das frühere Fürstbistum Worms, der Löwe die Kurpfalz. Die blaue Traube verdeutlicht, dass im Raum Freinsheim schon früh auf den Anbau roter Rebsorten gesetzt wurde, die dort nahezu die Hälfte der bestockten Rebfläche einnehmen.

Partnerkommune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Partnerschaft besteht seit 1995 mit der Landgemeinde – damals noch Verwaltungsgemeinschaft – Ilmtal-Weinstraße.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Die Rheinpfalz: Freinsheim: Oberholz wird neuer VG-Bürgermeister. 1. Februar 2016, abgerufen am 30. November 2019.