Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv für Geschichte und Alterthumskunde Westphalens 1826 Titel.png

Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e. V. ist ein Geschichtsverein in Paderborn. Er wurde 1824 auf Initiative des Domkapitulars Ignaz Theodor Liborius Meyer gegründet. Ebenfalls maßgeblich an der Gründung beteiligt war Paul Wigand.

Am 31. Dezember 2012 hatte die Abteilung Paderborn 840[1] Mitglieder, hauptsächlich aus dem Regierungsbezirk Arnsberg und dem Regierungsbezirk Detmold.

Zusammen mit seinem Schwesterverein, dem Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Münster, gibt er seit 1837 die Westfälische Zeitschrift heraus.

Seit 1991 vergibt der Verein jährlich den Ignaz-Theodor-Liborius-Meyer-Preis, mit dem herausragende Arbeiten junger Historiker zur Landesgeschichte Ost- und Südwestfalens ausgezeichnet werden.

Vorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Westfälische Zeitschrift – Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde. Gemeinsames Publikationsorgan vom Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Münster und seinem Schwesterverein Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn, von 1837 bis 1929 herausgegeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Westfälische Zeitschrift, 163. Band (2013), S. 339.

Koordinaten: 51° 42′ 53,3″ N, 8° 43′ 30,9″ O