Verena Schäffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verena Schäffer (2012)

Verena Schäffer (* 22. November 1986 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Politikerin der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist seit 2010 Mitglied im Nordrhein-Westfälischen Landtag und war in der 15. Legislaturperiode die jüngste Abgeordnete des Landtages. Seit August 2012 ist sie stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Ihre Schwerpunkte in der Fraktion sind die Themen Innenpolitik und Rechtsextremismus. Sie ist ordentliches Mitglied im Innenausschuss, im Unterausschuss Personal, im Haushalts- und Finanzausschuss, im Ausschuss für Frauen, Gleichberechtigung und Emanzipation, sowie im Kontrollgremium gemäß § 23 des Verfassungsschutzes NRW. Des Weiteren ist sie Sprecherin des Innenausschusses des Landtags.

Verena Schäffer wuchs in Witten auf und legte dort 2007 das Abitur ab. 2007 bis 2010 studierte sie Geschichte und Jüdische Studien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und schloss mit Bachelor ab. Seit 2012 ist sie für den Masterstudiengang Europäische Moderne: Geschichte und Literatur an der Fernuni Hagen eingeschrieben.

Im Jahr 2004 trat sie der Grünen Jugend und den Grünen bei. Im November 2005 wurde sie in den Landesvorstand der Grünen Jugend NRW gewählt, dort war sie seit November 2006 bis Mai 2010 Landesvorstandssprecherin. Bei der Kommunalwahl am 30. August 2009 wurde sie in den Rat der Stadt Witten und den Kreistag des Ennepe-Ruhr-Kreises gewählt. Das Kreistagsmandat legte sie nach der Landtagswahl im Mai 2010 nieder. Bei den Landtagswahlen im Jahre 2010 und 2012 trat sie im Wahlkreis Ennepe-Ruhr-Kreis II als Direktkandidatin an und erhielt 15,6 % und 15,8 % der Erststimmen

Sie ist seit November 2006 für die Grüne Jugend Mitglied im Vorstand des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit in Düsseldorf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verena Schäffer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien