Vereniging Martijn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Vereniging MARTIJN war eine niederländische Organisation, die sich für die Akzeptanz und Legalisierung pädophiler Handlungen von Erwachsenen an Kindern einsetzte. Von 1986 bis 2006 gab die Vereinigung vierteljährlich das OK Magazine heraus.[1] Die Abkürzung OK steht dabei für "Oudere-Kind" (Älterer-Kind).

Der Vorsitzende Ad van den Berg, der schon 1987 wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde, wurde 2011 wegen des Besitzes von Kinderpornografie verhaftet.[2] und später zu drei Jahren Haft verurteilt.

Der Beschluss eines niederländischen Gerichts vom 27. Juni 2012, die Vereinigung zu verbieten, wurde in zweiter Instanz aufgehoben und ist nach höchstinstanzlichem Urteil wieder rechtsgültig.[3] Am 18. April 2014 bestätigte der oberste Gerichtshof der Niederlande die Auflösungsverfügung.[4]

Die Vereinigung legte 2014 eine Beschwerde gegen das Verbot beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein. Diese wurde 2015 verworfen.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Website der Vereniging Martijn (Memento vom 17. März 2011 im Internet Archive) im Internet Archive (letzte Aufzeichnung vor dem Verbot, Stand März 2011)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.nieuwsblad.be/Article/Detail.aspx?ref=hv&articleID=G3LEB5K9
  2. http://www.telegraaf.nl/binnenland/article20850333.ece
  3. http://www.nu.nl/politiek/2845352/rechtbank-verbiedt-pedovereniging-martijn.html
  4. Niederlande: Oberstes Gericht verbietet Pädophilenverein, ORF, 18. April 2014
  5. Pedofielenvereniging Martijn definitief verboden NOS vom 2. Februar 2015