Verfall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verfall bezeichnet,

  • die durch Zeitablauf hervorgerufene allmähliche Verschlechterung einer Sache
  • den Verfall eines Bauwerks: Verfall (Gebäude)
  • die Zunahme der Unordnung in Systemen, siehe Entropie
  • den Niedergang einer Kultur, siehe Dekadenz
  • eine strafrechtliche Maßnahme hinsichtlich aus einer Straftat erlangter Vermögenswerte, meist der Entzug des Eigentums an einer beweglichen Sache zugunsten des Staates, siehe Verfall (Recht), Verfall (deutsches Recht) und Erweiterter Verfall
  • umgangssprachlich und geriatrisch den Rückgang der geistigen Leistungsfähigkeit, siehe dazu auch Demenz
  • der wertlose Verfall von Optionen, siehe Option (Wirtschaft)
  • ein Gedicht von Georg Trakl, siehe Verfall (Gedicht)


Siehe auch:

Wikiquote: Verfall – Zitate
Wikisource: Verfall – Quellen und Volltexte
Wiktionary: Verfall – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen