Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen ist eine Abteilung des dortigen Innenministeriums und damit keine eigenständige Behörde wie in anderen Bundesländern wie Bayern oder Sachsen. Der Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf. Er nutzt für seine Aufgaben nachrichtendienstliche Mittel.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der VS ist in zwei Hauptgruppen unterteilt:

  • Gruppe 61: Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten der Abteilung, Mitwirkung bei Sicherheitsüberprüfungen, ND-Technik, Observation
  • Gruppe 62: Berichtswesen, Extremismus, Terrorismus, Spionageabwehr, Nachrichtenbeschaffung

Jede dieser Hauptgruppen ist in fünf Referate unterteilt.[1]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum Name Bemerkung
bis 2009 Hartwig Möller
2009 bis Juni 2012 Mathilde Koller[2] war von Dezember 1992 bis April 1996 Präsidentin des Landesamts für Verfassungsschutz in Sachsen, wechselte zum 15. April 1996 in die Sächsische Staatskanzlei, und war von 2000 bis 2002 Staatssekretärin des Landes Berlin.[3]
ab Juli 2012 Burkhard Freier[4] war von 2001 bis 2006 freier Stellvertreter des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW.

Bekannte V-Leute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organisation des Verfassungsschutzes in NRW. Abgerufen am 9. November 2016 (PDF; 112 kB).
  2. Geheimdienste: Unheimlich festgefahren. Der Spiegel 16/1994, 18. April 1994, S. 61–63, abgerufen am 9. November 2016.
  3. Minister Jäger dankt Leiterin des NRW-Verfassungsschutzes für Arbeit – Mathilde Koller bittet aus persönlichen Gründen um Versetzung in den Ruhestand. Pressemitteilungen des Innenministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen vom 21. Juni 2012, abgerufen am 9. November 2016.
  4. NRW-Verfassungsschutz bekommt mit Burkhard Freier erfahrenen Leiter / Innenminister Jäger: Unter seiner Leitung wird der Verfassungsschutz die notwendigen Reformen umsetzen. Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen, 3. Juli 2012, archiviert vom Original am 21. Februar 2015, abgerufen am 9. November 2016.