Verhoeven Open 2013 (Damen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verhoeven Open 2013 (Damen)
Billard Picto 2-white.svg
Billard Picto 1-black.svg
Turnierdaten
Turnierart: Einladungsturnier
Turnierformat: Round Robin / K.-o.-System
Verband/Ausrichter: USBA
Turnierdetails
Finalaustragungsort: Carom Café Billiards,, New York Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Eröffnung: 14. Juli 2013
Endspiel: 16. Juli 2013
Teilnehmer: 11
Sieger: NiederlandeNiederlande Therese Klompenhouwer
2. Finalist: JapanJapan Orie Hida
3. Platz: Korea SudSüdkorea Park Su-ah
Bester GD: 1,016 NiederlandeNiederlande Therese Klompenhouwer
Bester ED: 1,562 JapanJapan Orie Hida
Höchstserie (HS): 00900 NiederlandeNiederlande Therese Klompenhouwer
Spielstätte auf der Karte
New York (USA)
New York
New York
  2015

Die Verhoeven Open 2013 für Damen war ein Carambolageturnier in der Disziplin Dreiband und fand vom 17. bis 21. Juli in New York, USA statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 wurde das Turnier zum ersten Mal als eigenständiges Turnier für Damen ausgerichtet. Die Anfänge gehen jedoch in das Jahr 2005 zurück. Damals richtete die Witwe des US-amerikanischen Spitzenspielers koreanischer Herkunft, Sang Chun Lee, zu seinen Ehren die Sang Lee International Open aus. Dieses Turnier wurde nur bis 2008 gespielt, erlebte aber 2012 unter dem Namen Verhoeven Open Tournament seine Wiedergeburt.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wurde nur eine Hauptrunde in der alle Spielerinnen gegeneinander antreten mussten (Round-Robin-Modus). Gespielt wurde auf 25 Punkte ohne Nachstoß.[1]

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nehmen nur fünf Nationen teil: (Anzahl der Spielerinnen)

Turnierkommentar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eingeladen waren nicht nur die amtierende Weltmeisterin aus Japan, Natsumi Higashiuchi und die Weltranglistenerste Therese Klompenhouwer aus den Niederlanden, sondern auch die viermalige Weltmeisterin Orie Hida, ebenfalls aus Japan. Sie wurde begleitet von ihrer Mutter Kazumi, die in Japan zum Urgestein der Top-Spielerinnen gehört. Klompenhouwers Dauerrivalin aus dem eigenen Land, Karina Jetten war ebenfalls mit von der Partie, blieb aber hinter ihren Möglichkeiten zurück. Ebenso wie die Österreicherin Helga Mitterböck, mehrmalige Staatsmeisterin. Die einzige Koreanerin im Teilnehmerfeld, Su-Ah Park, belegte den dritten Platz.

Klompenhouwer war dem Teilnehmerfeld derart überlegen, dass sie keines ihrer Spiele verlor und Turnierrekorde im Gesamtdurchschnitt und für fir beste Höchstserie (HS) aufstellte. Einzig der Rekord des besten Einzeldurchschnitts (BED) ging an die ehemalige Weltmeisterin Orte Hida.

Im Anschluss an dieses Turnier spielte sie noch bei den Herren mit und konnten sich im oberen Drittel des 64-köpfigen Teilnehmerfeldes behaupten. Klompenhouwer hatte zwischenzeitlich sogar die Top-10-Liste des BED mit 2,500 (25 Punkte in 10 Aufnahmen) angeführt und lag am Ende der Qualifikation noch auf Platz 3, nur Roland Forthomme (6,250), Eddy Leppens und Daniel Reyes (beide 3,125) waren besser als sie.

Turnierstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endklassement[1]
Platz Name MP Pkt. Aufn. GD BED HS
1 NiederlandeNiederlande Therese Klompenhouwer 20 250 246 1,016 1,470 9
2 JapanJapan Orie Hida 16 239 281 0,850 1,562 8
3 Korea SudSüdkorea Su-ah Park 14 238 377 0,631 0,925 5
4 JapanJapan Namiko Hayashi 14 217 358 0,606 0,833 5
5 JapanJapan Natsumi Higashiuchi 12 225 343 0,655 1,000 8
6 NiederlandeNiederlande Karina Jetten 12 210 338 0,621 1,136 8
7 JapanJapan Kazumi Hida 6 193 406 0,475 0,609 5
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Esther Park 6 167 381 0,438 0,581 6
9 OsterreichÖsterreich Helga Mitterböck 6 171 406 0,421 0,462 3
10 NiederlandeNiederlande Sylvia Eckel 4 185 458 0,403 0,471 7
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Olivia Lee 0 132 442 0,298 5
Legende
Abk. Bedeutung
Pkt. erzielte Punkte
Aufn. benötigte Aufnahmen
ED Einzeldurchschnitt
GD Generaldurchschnitt
BMD Bester Mannschaftsdurchschnitt
BED Bester Einzeldurchschnitt
BSD Bester Satzdurchschnitt
HS Höchstserie
MP Match Points
PP Partie Punkte
G-U-V Gewonnen-Unentschieden-Verloren
SV Satzverhältnis
1. Platz (Gold)
2. Platz (Silber)
3. Platz (Bronze)
Bester GD des Turniers/Runde
Bester ED des Turniers/Runde
Beste HS des Turniers/Runde
(Evtl. finden nicht alle Begriffe Anwendung oder einige sind nicht aufgeführt. Diese können in der Liste der Carambolage-Begriffe nachgesehen werden.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnisse und Ranking Verhoeven Open 2013 (Damen) auf Kozoom.com. Abgerufen am 19. Juli 2013.