Verily

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verily Life Sciences, LLC.

Logo
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 7. Dezember 2015
Sitz San Francisco
Leitung Andrew Conrad
Branche Biowissenschaften
Website http://verily.com

Verily (früher Google Life Sciences[1][2]) ist ein Forschungsunternehmen von Alphabet Inc., das im Bereich der Biowissenschaften tätig ist. Das Unternehmen war bis zum 10. August 2015, als Sergey Brin bekannt gab, dass das Unternehmen eine unabhängige Tochtergesellschaft von Alphabet Inc. werden würde, eine Abteilung von Google X.[3] Dieser Restrukturierungsprozess wurde am 2. Oktober 2015 abgeschlossen. Am 7. Dezember 2015 wurde Google Life Sciences in Verily umbenannt.[4][5]

Wissenschaftler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Mitgliedern des Forschungsteams gehören seit Juli 2014 Andrew Conrad, Gründer des LabCorp National Genetics Institute; Vik Bajaj, Experte für Kernspintomographie; Marija Pavlovic, die die Wirkung von Strahlung auf die DNA untersucht; Alberto Vitari, ein Krebsbiologe; Brian Otis, der an der Glukose-sensitiven Kontaktlinse von Google Venture arbeitete;[6] und Mark DePristo, der an dem Genome Analysis Toolkit (GATK) am Broad Institute gearbeitet hat.[7] Dr. Thomas R. Insel gab am 15. September 2015 bekannt, dass er als Direktor des National Institute of Mental Health (NIMH) zurücktritt, um dieser Abteilung beizutreten.[1]

Zukäufe und Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. September 2014 erwarb der Bereich Lift Labs, die Hersteller von Liftware.[8]

Verily Life Sciences generierte im Januar 2019 1 Mrd. $ an Finanzierung. Andy Conrad blieb CEO.[9]

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Entwicklung von umfassende Lösungen, die Geräte, Software, Medizin und professionelle Pflege kombinieren, um ein einfaches und intelligentes Krankheitsmanagement für Menschen mit Diabetes zu ermöglichen in einer Partnerschaft mit Sanofi.[10]
  • Ein Löffel für Menschen die an einem Tremor leiden.[11]
  • Die Baseline Study, ein Projekt zur Erfassung genetischer, molekularer und tragbarer Geräteinformationen von genügend Menschen, um ein Bild davon zu erhalten, was ein gesunder Mensch sein sollte.[12]
  • Ein gesundheitsverfolgendes Armband.[13]
  • Eine krankheitserkennende Nanopartikel-Plattform[14] die mit dem Armband zusammenarbeitet. Ein Projekt mit dem Namen Tricorder.[15]
  • Fortschritte in der Chirurgie-Robotik, in Zusammenarbeit mit Johnson & Johnson.[16]
  • Entwicklung und Vermarktung bioelektronischer Medikamente in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline[17]
  • Entwicklung von miniaturisierten kontinuierlich messenden Glukosesensoren (CGM) in Zusammenarbeit mit Dexcom[18]
  • Kontaktlinsen, die es Menschen mit Diabetes ermöglichen, ihren Blutzuckerspiegel kontinuierlich und ohne Beeinträchtigung zu messen.[19] Am 16. November 2018 gab Verily bekannt, dass sie dieses Projekt eingestellt hat.[20]
  • Intelligente Schuhe zur Gesundheitsverfolgung und Sturzerkennung[21]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Archived copy. Archiviert vom Original am 18. September 2015. Abgerufen am 15. September 2015.
  2. Benedict Carey: Head of Mental Health Institute Leaving for Google Life Sciences. In: New York Times. 
  3. Sergey Brin: Google+ Post.
  4. Google Life Sciences debuts a new name, Verily. In: STAT. Abgerufen am 7. Dezember 2015.
  5. Introducing Verily. In: YouTube. 7. Dezember 2015. Abgerufen am 24. Dezember 2017.
  6. Alistair Barr: Meet the Google X Life Sciences Team. In: blogs.wsj.com. 25. Juli 2014. Abgerufen am 13. September 2014.
  7. Mark DePristo LinkedIn Profil. In: LinkedIn. Abgerufen am 27. April 2019.
  8. Amit Chowdhry: Google Continues To Build Upon Its Life Sciences Ecosystem. In: forbes.com. 10. September 2014. Abgerufen am 13. September 2014.
  9. Ron Leuty: Google life sciences spinout Verily lines up $1B investment. In: Silicon Valley Business Journals. 3. Januar 2019. Abgerufen am 5. Januar 2019.
  10. Sanofi and Verily Life Sciences Announce Launch of Onduo, a Joint Venture to Develop Comprehensive Diabetes Management Platform - Sep 12, 2016 (en) In: www.news.sanofi.us. Abgerufen am 16. August 2018.
  11. Dominic Rushe: Google launches 'smart' spoon to help steady shaking hands. In: The Guardian. 25. November 2014. Abgerufen am 25. November 2014.
  12. Jocelyn Kaiser: Google X sets out to define healthy human | Science/AAAS | News. In: news.sciencemag.org. 28. Juli 2014. Abgerufen am 13. September 2014.
  13. Caroline Chen: Google Reveals Health-Tracking Wristband. In: Bloomberg. 23. Juni 2015. Abgerufen am 24. Juni 2015.
  14. Samuel Gibbs: Google is developing a cancer and heart attack-detecting pill. In: The Guardian, 29. Oktober 2014. Abgerufen am 20. Januar 2015. 
  15. 'Silicon Valley arrogance'? Google misfires as it strives to turn Star Trek technology into reality. 6. Juni 2016. 
  16. Evan Ackerman: Google and Johnson & Johnson Conjugate to Create Verb Surgical, Promise Fancy Medical Robots. In: IEEE Spectrum. 3. März 2016. Abgerufen am 3. März 2016.
  17. Avaneesh Pandey: GlaxoSmithKline (GSK) Teams Up With Alphabet (GOOGL) Subsidiary Verily To Make Bioelectronic Medicines. In: International Business Times. 1. August 2016. Abgerufen am 1. August 2016.
  18. Verily Life Sciences. In: verily.com. Abgerufen am 15. Februar 2017.
  19. Brian Otis, Babak Parviz: Introducing our smart contact lens project. In: Google. 16. Januar 2014. Abgerufen am 17. Januar 2014.
  20. Brian Otis: Update on our Smart Lens program with Alcon. In: Verily Blog. 16. November 2018. Abgerufen am 21. November 2018.
  21. Abner Li: Verily developing smart shoes for health and weight tracking, fall detection. In: 9to5Google, 1. Februar 2019.