VerkehrsRundschau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VerkehrsRundschau
VerkehrsRundschau-Logo
Beschreibung Fachmagazin
Fachgebiet Transport und Logistik
Sprache deutsch
Verlag Springer Fachmedien München GmbH (Deutschland)
Hauptsitz München
Erstausgabe 1946
Erscheinungsweise wöchentlich
Chefredakteur Gerhard Grünig
Weblink VerkehrsRundschau.de
ISSN (Print) 0341-2148
ZDB 2389919-0

Die VerkehrsRundschau ist ein wöchentliches Fachmagazin für Güterverkehr und Logistik des Verlag Heinrich Vogel aus der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. Das Magazin behandelt Themen aller Verkehrsträger, d. h. Güterkraftverkehr, Schienengüterverkehr, Binnenschifffahrt, Seeschifffahrt sowie Luftfracht.

Das Magazin berichtet mit Nachrichten, „Personality“, Hintergrundberichten, Trendthemen, Checklisten, Ratgebern, Fahrzeugtests, Produkt- und Marktübersichten aus den Rubriken Transport und Logistik, Politik und Wirtschaft, Management und Karriere, Recht und Steuern, Lager und Umschlag sowie Test und Technik.

Zur Marke gehören außerdem eine Internetpräsenz, ein täglicher Newsletter, eine „Veranstaltungsakademie“ sowie Sonderpublikationen und ein Buchprogramm.

Die VerkehrsRundschau ist Initiator der jährlichen Wissenswettbewerbe Best Azubi für angehende Speditions- und Logistikkaufleute und Logistik Masters für Studenten mit Schwerpunkt Logistik.[1][2] Weiterhin verleiht das Fachmagazin die Image Awards der Nutzfahrzeugbranche.

Internetpräsenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Internetpräsenz der VerkehrsRundschau richtet sich an Entscheider der Transport- und Logistikbranche, die an der Organisation von Logistikketten beteiligt sind, wie Carrier, Speditionen, Logistikdienstleister, Werkverkehrsunternehmen, Logistiker in Industrie und Handel sowie KEP-Dienste und Werkstätten.

Er bietet Nachrichten aus allen Verkehrsträgerbereichen, Hintergrundberichte und Schwerpunktthemen mit Produkt-Datenbanken, Downloads, Bildergalerien, Stellenbörse und weitere Informationen rund um die Branche.

Wettbewerbe und Club[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Azubi

Best Azubi ist ein Wissenstest für angehende Speditions- und Logistikkaufleute. Teilnahmeberechtigt sind alle Auszubildenden zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Insgesamt müssen acht Fragebögen beantwortet werden. Die drei Teilnehmer mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnen Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Der Wettbewerb findet einmal im Jahr statt.

Logistik Masters

Logistik Masters ist ein Wissenswettbewerb für Logistikstudenten. Die sieben Fragebögen, die alle vier Wochen in der VerkehrsRundschau erscheinen, erhalten Aufgaben aus allen Bereichen der Logistik, u. a. gestellt von Wissenschaftlern und Praktikern der Branche. Die Fragebögen können ausschließlich online eingereicht werden. Die drei Studenten mit der höchsten Punktzahl erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Der Wettbewerb beginnt jedes Jahr im Januar und erstreckt sich über sieben Monate.

YouLoc

Der Young Logistics Club ist ein Netzwerk für Berufsanfänger und Studenten (bis 32 Jahre) aus den Bereichen Spedition, Transport, Logistik und Supply-Chain-Management. Die Mitglieder erhalten regelmäßig Newsletter, in denen sie auf karrierefördernde Veranstaltungen, wie Meet-and-Greet und Unternehmensbesichtigungen, eingeladen werden, anbei erhalten sie auch Informationen über den Logistikmarkt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. verkehrsrundschau.de: Best Azubi
  2. verkehrsrundschau.de: Logistik Masters