Vermicelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vermicelle mit Vanilleglace und Schlagrahm

Vermicelle[1] oder Vermicelles (v. ital.: vermicelli ‚Würmchen‘) ist ein Schweizer Dessert aus Marroni-Püree. Ursprünglich stammt es aus der Südschweiz, wird heute aber in der ganzen Schweiz hergestellt.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vermicelle-Presse aus Kunststoff

Das Mus wird aus pürierten in Milch gekochten Marroni (Esskastanien) hergestellt und mit Butter oder Pflanzenöl, Läuterzucker, Kirschwasser und Vanille verfeinert. Für die typische Form wird die Marronimasse mit einer Vermicelle-Presse durch ein Lochblech gepresst, so dass etwa 15 cm lange spaghettiartige «Würmer» entstehen. Gutes Vermicelle ist cremig und schmeckt nach Marroni.[2]

Servier-Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vermicelle wird entweder pur oder auf (auch neben und unter) Schlagrahm und Meringue gegessen. Eine weitere Variante sind Vermicelle-Törtchen. Hier wird das Vermicelle in ein Mürbeteigtörtchen angerichtet und mit Schlagrahm dekoriert. Die Vermicelle-Torte besteht aus einem Mürbteig- oder Blätterteigboden, mit einem hauchdünnen Aufstrich aus Couverture, einem dünnen Bett aus Vanillecreme und einem dicken Belag aus Vermicelle, verziert mit Schlagrahm. Der Coupe Nesselrode besteht aus Vanilleglace, Vermicelle, Schlagrahm und Meringue.[3]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Herbstsaison wird Vermicelle in der Schweiz in jedem besseren Café und in vielen Restaurants serviert. In der Konditorei oder im Take-Away im Supermarkt gehört Vermicelle zum Standardangebot. Das Maronenpüree wird auch vorgefertigt tiefgefroren in Blöcken oder in Tuben abgefüllt, in Kunststoffcontainern eingeschweisst oder in wurstähnlichen Hüllen im Supermarkt ganzjährig verkauft. In Deutschland hingegen ist Vermicelle praktisch unbekannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vermicelles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vermicelle-Törtli
  2. Von cremig bis staubtrocken, SRF
  3. Dani Fohrler, Maja Brunner: Was der Coupe Nesselrode mit Weltpolitik zu tun hat. Schweizer Radio und Fernsehen SRF, 12. November 2015, abgerufen am 31. Oktober 2018.