Versoix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Versoix
Wappen von Versoix
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Genf Genf (GE)
Bezirk: Keine Bezirkseinteilungw
BFS-Nr.: 6644i1f3f4
Postleitzahl: 1290
Koordinaten: 501969 / 126567Koordinaten: 46° 17′ 0″ N, 6° 10′ 0″ O; CH1903: 501969 / 126567
Höhe: 385 m ü. M.
Höhenbereich: 372–472 m ü. M.[1]
Fläche: 10,50 km²[2]
Einwohner: i13'281 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 1265 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
42,1 % (31. Dezember 2020)[4]
Website: www.versoix.ch
Stadtzentrum von Versoix

Stadtzentrum von Versoix

Lage der Gemeinde
GenferseeFrankreichCélignyKanton WaadtAire-la-VilleAnièresAvullyAvusyBardonnexBellevue GEBernex GECarougeCartigny GECélignyChancyChêne-BougeriesChêne-BourgChoulexCollex-BossyCollonge-BelleriveColognyConfignonCorsier GEDardagnyGenfGenthodGy GEHermanceJussy GELaconnexLancyLe Grand-SaconnexMeinierMeyrinOnexPerly-CertouxPlan-les-OuatesPregny-ChambésyPresingePuplingeRussinSatignySoral GEThônexTroinexVandœuvresVernierVersoixVeyrier GEKarte von Versoix
Über dieses Bild
w

Versoix ist eine politische Gemeinde im Kanton Genf in der Schweiz. Sie befindet sich etwa 10 Kilometer nördlich von Genf (Zentrum) am Genfersee.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind die Waadtländer Gemeinden Mies VD und Chavannes-des-Bois sowie die Genfer Gemeinden Collex-Bossy und Genthod. Dazwischen nordwestlich grenzt Versoix an Frankreich.

Bei Versoix mündet der Fluss Versoix, der auf französischem Staatsgebiet entspringt, in den Genfersee.

Durch den Ort verläuft die Hauptstrasse 1, westlich davon die Autobahn 1 mit dem Anschluss 8 – Versoix. Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Lausanne–Genf, die seit 1858 durchgehend befahrbar ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luftbild aus 100 m von Walter Mittelholzer (1925)

Versoix ist hauptsächlich für seinen Hafen bekannt, der einer der Hauptpole des Handels auf dem Genfersee im 14. Jahrhundert war, und seine dörfliche Umgebung, die gut bewahrt werden konnte, obwohl Versoix im Laufe der 1990er Jahre den Status einer Stadt erhielt (in der Schweiz gelten Orte mit über 10'000 Einwohnern als Städte). Von 1571 bis zum Verlust an Frankreich 1621 gehörte die Herrschaft (seit 1598 das Marquisat) Versoix der Berner Patrizierfamilie von Wattenwyl.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1481 1601 1791 1800 1850 1900 1950 2000 2010 2012 2014 2017
Einwohner 250 100 1165 750 937 1531 2471 10309 12947 12879 13057 13384

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legislative – Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung 2020
9
3
6
9
Insgesamt 27 Sitze

Die gesetzgeberische Gewalt wird durch den Munizipalrat (Conseil municipal) wahrgenommen. Er zählt 27 Sitze und wird alle fünf Jahre direkt vom Volk im Proporzwahlverfahren mit einer 7-Prozent-Hürde gewählt. Der Munizipalrat bestimmt das Stadtbudget und stimmt über Vorlagen der Stadtregierung (Conseil administratif) ab. Ausserdem kann er selber Vorstösse lancieren. Die oben stehende Grafik zeigt die Sitzverteilung nach den letzten Gemeindewahlen vom März 2020.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Versoix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  5. Élection des conseils municipaux du 15 mars 2020. Abgerufen am 15. März 2020 (französisch).