Verton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verton
Wappen von Verton
Verton (Frankreich)
Verton
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Montreuil
Kanton Berck
Gemeindeverband Opale Sud
Koordinaten 50° 24′ N, 1° 39′ OKoordinaten: 50° 24′ N, 1° 39′ O
Höhe 2–53 m
Fläche 11,06 km2
Einwohner 2.336 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 211 Einw./km2
Postleitzahl 62180
INSEE-Code
Website http://www.verton-village.fr/

Verton ist eine französische Gemeinde mit 2.336 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Verton ist Teil des Arrondissements Montreuil und des Kantons Berck. Die Einwohner werden Vertonnais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verton liegt in der Landschaft Marquenterre nahe der Opalküste. Umgeben wird Verton von den Nachbargemeinden Rang-du-Fliers im Norden, Airon-Saint-Vaast im Nordosten, Wailly-Beaucamp im Osten, Lépine und Conchil-le-Temple im Südosten, Waben im Süden, Groffliers im Südwesten sowie Berck im Westen.

Am Ostrand der Gemeinde führt die Autoroute A16 entlang.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1870 wurde die Gemeinde Rang-du-Fliers aus der Gemeinde Verton gelöst.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 760 746 954 1.570 1.947 2.123 2.223 2.257

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche von Verton
  • Kirche Saint-Michel aus dem 14./15. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Maur aus dem Jahr 1838
  • Schloss Verton
  • Wassermühle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien