Vertretung des Landes Berlin beim Bund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vertretung des Landes Berlin beim Bund

Coat of arms of Berlin.svg
Staatliche Ebene Land Berlin
Stellung Landesvertretung
Geschäftsbereich Berliner Senatskanzlei
Gründung März 1949 als Vertretung des Berliner Magistrats in Frankfurt am Main
ab 1. Juni 1949 als Bonner Vertretung des Landes Berlin beim Bund
Hauptsitz Rotes Rathaus
Jüdenstraße 1
10178 Berlin
Bevollmächtigte Ana-Maria Trăsnea
Netzauftritt Homepage der Vertretung

Die Vertretung des Landes Berlin beim Bund ist die Landesvertretung der deutschen Hauptstadt. Sie vertritt die Interessen des Landes Berlin und unterhält dazu Kontakte zum Bundesrat, zum Deutschen Bundestag, zur Bundesregierung und den anderen Bundesländern.[1]

Geschichte und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 1949 beschloss der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung, eine Ständige Vertretung des Magistrats bei der Bi-Zonenverwaltung in Frankfurt am Main einzurichten, die nach Bildung der Bundesrepublik Deutschland ab dem 1. Juni 1949 die Interessen Berlins beim Bund in Bonn wahrnahm.[2]

Bis zum Umzug des Bundesrates 2000 von Bonn nach Berlin hatte die Landesvertretung ihren Sitz in der Bonner Joachimstraße 7 sowie in der Joachimstraße 6/8, danach zunächst bis August 2002 in der Wilhelmstraße in Berlin. Seit August 2002 hat die Landesvertretung ihren Sitz im Roten Rathaus.

Ana-Maria Trăsnea ist seit Dezember 2021 die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales. Der Bevollmächtigten untersteht die Abteilung 1 Bundesangelegenheiten, Medien und Bürgerschaftliches Engagement und die Abteilung IV Protokollchef des Landes Berlin, Protokoll und Internationales der Berliner Senatskanzlei.

Rotes Rathaus in Berlin-Mitte

Liste der Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevollmächtigter Amtszeit Partei Amtsbezeichnung
Günter Klein 1948–1953 SPD Stadtrat für Bundesangelegenheiten, ab 1950 Senator für Bundesangelegenheiten
Friedrich Haas 1953–1955 CDU Senator für Bundesangelegenheiten
Günter Klein 1955–1961 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Klaus Schütz 1961–1966 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Heinrich Albertz 1966–1967 SPD Regierender Bürgermeister von Berlin
Dietrich Spangenberg 1967–1969 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Horst Grabert 1969–1973 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Dietrich Stobbe 1973–1977 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Horst Korber 1977–1979 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Gerhard Heimann 1979–1981 SPD Senator für Bundesangelegenheiten
Gerhard Konow 1981 parteilos Senator für Bundesangelegenheiten
Norbert Blühm 1981–1982 CDU Senator für Bundesangelegenheiten
Rupert Scholz

Gerd Langguth

1983–1988

1986–1987

CDU Senator für Justiz und Bundesangelegenheiten

Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Justiz und Bundesangelegenheiten

Ludwig A. Rehlinger 1988–1989 CDU Senator für Justiz und Bundesangelegenheiten
Heide Pfarr 1989–1991 SPD Senatorin für Bundesangelegenheiten
Peter Radunski 1991–1995 CDU Senator für Bundes- und Europaangelegenheiten
Hildegard Boucsein 1995–1999 CDU Staatssekretärin in der Senatskanzlei
Gerd Wartenberg 1999–2002 SPD Staatssekretär in der Senatskanzlei
Monika Helbig 2002–2011 SPD Staatssekretärin in der Senatskanzlei
Hella Dunger-Löper 2011–2016 SPD Staatssekretärin in der Senatskanzlei
Sawsan Chebli 2016–2021 SPD Staatssekretärin in der Senatskanzlei
Ana-Maria Trăsnea seit 2021 SPD Staatssekretärin in der Senatskanzlei

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kerstin Wittmann-Englert, René Hartmann (Hrsg.): Bauten der Länder. Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel, 2013, Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu, S. 111–113. ISBN 978-3-89870-796-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Landesvertretung Berlin. 27. Februar 2020, abgerufen am 9. Oktober 2020.
  2. Bestehende Übersicht Bevollmächtigte. Landesarchiv Berlin, abgerufen am 9. Oktober 2020.